Sport

17.10.2019


Von den Trainern des Rekordmeisters lernen


Vertreter des THW Kiel trainieren noch bis Freitag den Nachwuchs aus der Region in Friedeburg. Geleitet werden die Handballcamps der Schleswig-Holsteiner von Ex-WHV-Trainer Klaus-Dieter Petersen.


Anweisungen für den Nachwuchs: Monty Schröder. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

Anweisungen für den Nachwuchs: Monty Schröder. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

 

Von Dennis Sandhorst

Friedeburg - Was hat der THW Kiel eigentlich mit Friedeburg zu tun? In diesen Tagen zumindest so einiges. Beim viertägigen Handball-Camp für Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren, das noch bis Freitag im Landkreis Wittmund läuft, wird das in gleich mehreren Hinsichten deutlich.

Zum einen ist das Camp organisiert von einer Kieler Agentur mit Sitz in Altenholz. Leiter dieser Agentur ist Ex-Nationalspieler Klaus-Dieter Petersen. Der Abwehrspezialist stand zwischen 1993 und 2005 für den THW auf der Platte, gewann unter anderem neunmal die Deutsche Meisterschaft - und startete nach seiner aktiven Karriere als Trainer durch. In der Region ist den meisten sein zweijähriges Engagement beim damaligen Zweitligisten Wilhelmshavener HV noch in Erinnerung.


Fotoreihe: Mehr Bilder vom Handballcamp in Friedeburg.

 

Vor allem aber war „Pitti“ auch als Jugendtrainer aktiv und ist seit 2015 Nachwuchskoordinator des THW Kiel. Außerdem betreute er im Sommer gemeinsam mit Martin Heuberger die DHB-Junioren bei der Weltmeisterschaft in Spanien. In Friedeburg ist Petersen allerdings nicht mit von der Partie.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der „Wilhelmshavener Zeitung“ von Donnerstag, 17. Oktober 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.