17.07.2019


Hooksiel: Person tot im Auto gefunden


Insgesamt 31 Einsatzkräfte waren vor Ort. Für den Insassen kam jede Hilfe zu spät.


WZ-Foto: Lübbe

Hooksiel/SUR - Zu einem  Einsatz der Feuerwehren Hooksiel und Waddewarden sowie dem ADAC-Rettungshubschrauber „Christoph 26“ kam es heute Morgen gegen kurz nach 8 Uhr an der Bäderstraße bei Hooksiel. Mit den Rettungskräften aus Hohensminde und der Polizei waren insgesamt 31 Einsatzkräfte vor Ort.

Die Feuerwehren waren gerufen worden, da eine Person in ihrem Auto eingeschlossen war.
Die Rettungskräfte hatten den Wagen beim Eintreffen der Feuerwehr bereits geöffnet, für die Person kam allerdings jede Hilfe zu spät. Über die Todesursache konnte die Polizei gestern auf Nachfrage der WZ noch keine genaueren Angaben machen.