05.12.2018


GEW: Gas und Strom bald teurer


Vergleiche mit den Preisen anderer Anbieter im Internet hinken. Hier wird häufig eine Wechselprämie in den Preis für das erste Jahr mit eingerechnet.


Foto: DPA

Foto: DPA

 

Von Gerd Abeldt
Wilhelmshaven - Der Wilhelmshavener Energieversorger GEW wird 2019 seine Preise für Strom und Gas erhöhen. Wie Geschäftsführer Josef Thomann und Vertriebsleiter Kai Rückstein gestern gegenüber der WZ sagten, komme man nach Jahren der Preisstabilität angesichts steigender Erzeugerpreise um eine Anpassung nicht umhin.

Die neuen Preise gelten ab dem 1. Februar. Der Gaspreis steigt je Kilowattstunde (kWh) von 5,18 auf 5,78 Cent. Der Leistungspreis (Grundpreis je Anschluss) bleibt mit 160,63 Euro unverändert. Für einen Muster-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 25 000 kWh erhöht sich danach die Jahres-Gesamtrechnung für Gas um 10,43 Prozent von 1454,75 auf 1606,48 Euro. Das entspricht einer monatlichen Mehrbelastung von 12,64 Euro. „Für Haushalte mit einem geringeren Verbrauch liegt die Mehrbelastung niedriger“, so Rüttstein.

Der Strompreis steigt von 27,88 auf 28,66 Cent/kWh. Der Leistungspreis bleibt mit 55 Euro unverändert. Für einen Musterhaushalt mit einem Jahresstromverbrauch von 2500 kWh hat die GEW eine Preissteigerung von 752,04 auf 771,38 Euro errechnet. Das entspricht einem Plus von 2,57 Prozent, das sich in einer monatlichen Mehrbelastung von 1,61 Euro niederschlägt.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Mittwoch, 5. Dezember 2018. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper