Wilhelmshaven

21.05.2019


Schülergruppe veröffentlicht Wilhelmshaven-Schokolade: Eine ganz besondere Versuchung


Ab Dienstag sind die Süßwaren der Schülergruppe Klima erhältlich. Insgesamt gibt es 12.700 Tafeln. Eine zweite Auflage könnte folgen.


Mattis Witte (links) und Moritz Junge präsentierten gestern ihre Wilhelmshaven-Schokolade vor der K-W-Brücke.     WZ-FOTO:     Lübbe

Mattis Witte (links) und Moritz Junge präsentierten gestern ihre Wilhelmshaven-Schokolade vor der K-W-Brücke. WZ-Foto: Lübbe

 

Von Dennis Sandhorst
Wilhelmshaven - Einer Tafel Schokolade können wohl nur die Wenigsten widerstehen. Wenn dann auch noch Motive mit Wahrzeichen der Stadt Wilhelmshaven auf der Verpackung der süßen Versuchung zu sehen sind, dürfte der Anreiz noch größer sein.

So hoffen zumindest Moritz Junge, Mattis Witte und Julius Karge von der Schülergruppe Klima der IGS Wilhelmshaven. Passend zum Stadtjubiläum bringt die Gruppe eine Sonderedition einer Tafel Schokolade mit eben jenen Heimat-Motiven heraus. Fünf selbstgemalte Bilder sind auf den Tafeln zu sehen. „Abgebildet sind darauf unter anderem die Kaiser-Wilhelm-Brücke, die Windfänger am Südstrand, der Rüstringer Friese oder das Rathaus. Auf jeder Tafel findet sich immer eines der Motive wieder“, sagt Moritz Junge.

In Auftrag gegeben haben die Schüler ihre Sonderedition bei „Plant for Planet“. „Diese Organisation setzt sich für fairen Handel und klimaneutrale Produktion ein, das war uns besonders wichtig“, begründet Mattis Witte die Auswahl. „Außerdem mussten wir lediglich die Motive dorthin schicken und eine Lieferadresse angeben, den Rest erledigt 'Plant for Planet'.“

 

Die Hälfte der Tafeln wurde an 23 Vertriebspartner im Stadtgebiet verteilt und liegt dort in den Ladenregalen. Der Rest wird von den Schülern an eigenen Verkaufsständen bei Veranstaltungen wie dem "Tag der Niedersachsen" oder dem kommenden Fest "Südstadt.Liebe" verkauft.

Auf ihrer Facebookseite haben die Schüler eine Auflistung der Verkaufsstellen veröffentlicht.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Dienstag, 21. Mai 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.