Sonderthema Hochzeit

16.01.2015


Hochzeit 2015: Das sind die Kleider-Trends


Wer diesen Sommer heiraten will, sollte sein Kleid rechtzeitig bestellen. Ob Tüll, Glitzer- oder Funkelroben. Gerade auf Hochzeitsmessen ist die Auswahl enorm.


Foto: dpa

Berlin/dpa - Schauspielerin Angelina Jolie trug einen bunten Schleier mit eingearbeiteten Zeichnungen ihrer Kinder, Anwältin Amal Clooney entschied sich bei der Hochzeit mit George für ein schulterfreies Kleid. Das Outfit von Sofia Hellqvist ist dagegen noch unbekannt. Sie ist die Verlobte des schwedischen Prinzen Carl Philip. Die beiden heiraten im Juni.

Die Hochzeitsrobe der Promis ist auch immer eine Inspiration für Bräute ohne VIP-Status. Kleider von namhaften Designern geschneidert zu bekommen, das ist ein mehr als teurer Spaß. Ein individuelles Kleid zu tragen, das nicht von der Stange kommt, ist trotzdem nicht unrealistisch. Svenja Schirk, Hochzeitsplanerin aus Berlin «Was mich freut, ist, dass immer mehr Leute Maßanfertigungen machen und dass das einfach was ist, wo man sagt, gerade wir in Berlin haben so viele hippe Designer, die zu tollen Preisen individuelle Kleider fertigen - das kommt immer mehr.»

Svenja Schirk, Hochzeitsplanerin aus Berlin «Ansonsten Spitze und rückenfrei ist dieses Jahr großer Trend. Zumindest geben uns das die Modenschauen vor. Ob es sich durchsetzt, bin ich gespannt.»

Bei Männern steht das richtige Hochzeitsoutfit oft nicht unbedingt an erster Stelle. Die Bräute haben da meist schon ganz genaue Vorstellungen. Sandra Noack, liegt mit ihrem Kleid im Trend «Ich hab mich eigentlich so immer in Spitze verliebt. So Spitze ist schon immer mein Ding gewesen. Das hat mir schon immer gefallen. Und danach habe ich eigentlich immer Ausschau gehalten.» Laut Hochzeitsplanerin liegt sie damit also voll im Trend. Die künftigen Ehemänner dürfen sich also dieses Jahr auf viel Spitze freuen.