Artikel weiterempfehlen
Ihre Daten
Absendername:  
E-Mail Adresse:  
Daten des Empfängers
Empfängername:  
E-Mail Adresse:  
Ihre Nachricht zu diesem Artikel:
   
 
Angezeigten Code eingeben:  

Friesland, Landtagswahl 2017, Aktuelles 2 - 16.10.2017


Olaf Lies: "Ein fantastisches Wahlergebnis"


Bei der Stimmenabgabe in Dykhausen:  Olaf Lies (SPD).  WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens

Bei der Stimmenabgabe in Dykhausen: Olaf Lies (SPD). WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

Der SPD-Minister aus Sande wurde mit 54,2 Prozent als Abgeordneter wiedergewählt. Die anderen fünf Kandidaten hatten keine Chance.


 

Von Malte Kirchner und Michael Hacker

Friesland - Der Gewinner der Landtagswahlen im Wahlkreis 70 Friesland-Jade heißt: Olaf Lies. Der SPD-Minister legte mit 54,16 Prozent fünf Prozent zu gegenüber der vergangenen Wahl im Januar 2013.

Er holte sogar die neu hinzugekommene Gemeinde Jade, die zuvor mehrheitlich CDU wählte. Sein Mitbewerber Jens Damm rutschte dagegen von 35,12 Prozent auf 25,74 Prozent ab. Von den restlichen vier Landtagskandidaten Heike Kliegelhöfer (Grüne), Jost Etzold (FDP), Stephan Möller (Die Linke) und Ronald Harms (AfD) kam keiner über sechs Prozent hinaus.

„Ein fantastisches Ergebnis“, frohlockte Olaf Lies, der den Wahlabend in Hannover verbrachte, um für Funk und Fernsehen die Landes-SPD zu vertreten. „So viel Rückendeckung tut gut.“ Die Unterstützung durch seinen Wahlkreis werde ihm bei dem, „was vor uns liegt“, sicher eine Hilfe sein. Überhaupt wertete der Minister das Ergebnis für die SPD positiv: „Es ist nach der Bundestagswahl gelungen, die Landespolitik in den Vordergrund zu stellen.“

 
Die Themenseite mit den wichtigsten Artikeln zur Landtagswahl ist unter bit.ly/WZ-LTW17 erreichbar.