Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven, Top-Thema, Aktuelles 1, Bundestagswahl 2017 - 18.07.2017


Bundestagswahl: Neun Bewerber treten im Wahlkreis 26 an


Foto: DPA

Foto: DPA

Zwei der neun Bewerber um das Direktmandat brauchten je 200 Unterstützungsunterschriften.


 

Von Maik Michalski

Wilhelmshaven/Friesland - Neun Personen bewerben sich bei der Bundestagswahl am 24. September um das ­Direktmandat im Wahlkreis 26 Friesland/Wilhelmshaven/Wittmund.

Wahlvorschläge mussten bis gestern Abend, 18 Uhr, beim Kreiswahlleiter im Wahlamt der Stadt Wilhelmshaven abgegeben werden.

Bei den zurückliegenden Wahlen hatte die SPD-Kandidatin Karin Evers-Meyer (Zetel) den hiesigen Wahlkreis jeweils für sich entschieden und war direkt in den Bundestag in Berlin eingezogen. Evers-Meyer tritt aber auf eigenen Wunsch nicht wieder zur Wahl an.

Dafür schickt die SPD mit Siemtje Möller (Varel) ein neues Gesicht ins Rennen.

Sie dürfte mit dem CDU-Kandidaten Hans-Werner Kammer (Zetel) den Sieg unter sich ausmachen. Kammer sitzt auch bereits im Bundestag, zog aber über die CDU-Liste ein. Die weiteren Bewerber sind: Alexander von Fintel (Bündnis 90/Die Grünen) aus Wilhelmshaven; Hendrik Theemann (FDP) aus Jever, Achim Postert (AfD) aus Esens, Dr. Holger Onken (Die Linke) aus Oldenburg, Udo Striess-Grubert (Freie Wähler) aus Wilhelmshaven, ­Andreas Tönjes (Die Partei) aus Wilhelmshaven sowie Conrad von Pentz (Bündnis Internationalistische Liste/MLPD), aus Wilhelmshaven.

 

 


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 18.07.2017
Kurzbeschreibung:

Bundestagswahl: Neun Bewerber aus dem Wahlkreis Wilhelmshaven-Friesland bewerben sich um Direktmandat +++ Schollenessen am Strand von Schillig wurde gut angenommen +++ Sanierung des Kaiser-Wilhelm-Brunnens fast abgeschlossen
Seitenzahl: 28
PDF Größe: 13,1 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,60 €