Wilhelmshaven

05.07.2016


Nach dem Wochenende an der Jade: 15,5 Tonnen Müll


Großer Kehraus nach dem Fest: Nach dem "Wochenende an der Jade" haben Mitarbeiter von WEL und TBW rund 15,5 Tonnen Müll entsorgt - etwas weniger als im Vorjahr.


WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

Von Hartmut Siefken

Wilhelmshaven - Hand in Hand arbeiteten am Montag fünfzehn Mitarbeiter der Wilhelmshavener Entsorgungszentrum und Logistik GmbH (WEL) und der Technischen Betriebe. Während die einen die Container und Abfallbehälter auf der langen Festmeile entleerten und einsammelten, klaubten die anderen das auf, was die Festbesucher auf die Straße und in die Grünanlagen geworfen hatten.

Insgesamt, rechneten TBW-Betriebsleiter Tim Menke und Geschäftsführer Thomas Wolanski (WEL) zusammen, wiegt der während des Festes auf dem Gelände zurückgebliebene Abfall rund 15,5 Tonnen – etwas weniger als im Vorjahr, als man 16,2 Tonnen Müll wog.

Schon während der Festtage hatten die Entsorgungsmitarbeiter das Gelände mehrmals aufgeklart. Während alle Welt noch schlief, waren sie jeweils in den frühen Morgenstunden unterwegs, um für Sauberkeit zu sorgen.