Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

28.09.2016


Heinz Rudolf Kunze probt in Wilhelmshaven


Heinz Rudolf Kunze bereitet sich im Musikerhaus auf seine Tour vor, die am Freitag im Pumpwerk startet. Für seinen Gitarristen Peter Koobs ist es die Rückkehr zu den Wurzeln.


Prominenter Besuch im Übungsraum 1 der Musikinitiative Wilhelmshaven: Heinz Rudolf Kunze (links) studiert sein Tourneeprogramm ein. Zur Begleitband gehören der gebürtige Wilhelmshavener Peter Koobs (rechts), Bassist Leo Schmidthals, Schlagzeuger Jens Carstens und Keyboarder Matthias Ulmer.       WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens

Prominenter Besuch im Übungsraum 1 der Musikinitiative Wilhelmshaven: Heinz Rudolf Kunze (links) studiert sein Tourneeprogramm ein. Zur Begleitband gehören der gebürtige Wilhelmshavener Peter Koobs (rechts), Bassist Leo Schmidthals, Schlagzeuger Jens Carstens und Keyboarder Matthias Ulmer. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

Von Stephan Giesers

Wilhelmshaven - Die Post ist da: Ein großes Paket für die Musikinitiative Wilhelmshaven. Der Bote wuchtet es den schmalen Weg zur Tür des Musikerhauses. Vorbei an der Parkbank, die draußen am Eingang steht. Und da sitzt er mit seiner Band, singt, spielt Akustikgitarre: Heinz Rudolf Kunze. Der Paketbote nickt freundlich, als würde der prominente Musiker dort jeden Tag im Weg sitzen und sein Lied „Elixier“ proben.

Kunze im Musikerhaus? Alltag ist das wahrlich nicht. Seit Montag studiert er dort mit seiner Begleitband „Verstärkung“ das Programm für die Tournee zum aktuellen Album „Deutschland“ ein. Es sind Proben in perfekter Lage: Tourneeauftakt ist am kommenden Freitag - gleich gegenüber im Pumpwerk. Dort wird Kunze zuvor ebenfalls an der Show arbeiten, die nach dem Auftakt in 19 Städten zu erleben sein wird.

André Schulze, Geschäftsführer der Wilhelmshavener Musikinitiative, freut sich über den prominenten Gast und hat im Übungsraum 1 des Musikerhauses Platz geschaffen. Dort probt Schulze ansonsten selbst mit seiner Band „Der dritte Sektor“. Nun steht der enge Raum voll mit Instrumenten, Mischpult und reichlich Technik.


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 28.09.2016
Kurzbeschreibung:

JadeWeserPort: Subventions-Vorwürfe vom Tisch +++ Schulentscheidung in Neustadtgödens vertagt +++ Jade Warriors beenden die Saison auf Rang drei
Seitenzahl: 36
PDF Größe: 16,8 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,60 €




Diese Seite bookmarken bei...
bookmark at facebook.combookmark at studiVZpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at google.combookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at digg.combookmark at yahoo.com