Sport

06.12.2018


Zehn Meistertitel für bunt Gemischtes


Der SDS Wilhelmshaven war bei der Meisterschaft in Bunde (Westfalen) erfolgreich. Titel wurden im Jiu-Jitsu und in der Selbstverteidigung vergeben.


SDS Team unter der Leitung von Hanna und Nico Weiland (in schwarz) sowie Kampfrichter Sascha Brückner (ganz rechts).    Foto:    SDS/p

SDS Team unter der Leitung von Hanna und Nico Weiland (in schwarz) sowie Kampfrichter Sascha Brückner (ganz rechts). Foto: SDS/p

 

Wilhelmshaven/lit - Mit einem 20-köpfigen Team reiste das Studio der Selbstverteidigung (SDS) Wilhelmhaven zur Deutschen Meisterschaft im Jiu-Jitsu und in der Selbstverteidigung der Budo-Akademie Europa (BAE) in das westfälische Bünde.

Alle Kampfsportler gingen dabei in verschiedenen Klassen an den Start, und die meisten schafften es, eine der begehrten Riesenmedaillen zu holen.

Unter den Erfolgen waren auch zehn Deutsche Meistertitel - eine Ausbeute, die SDS-Seniorchefin Hanna Weiland bestätigte, die richtigen Leute nominiert zu haben. „Wir waren in allen Alters- und Leistungsgruppen sehr gut aufgestellt: Von sechs bis 47 Jahren und von Weiß- bis Schwarzgurt war unsere Mannschaft gut vorbereitet“, so Weiland. Bemerkenswert sei dabei auch, dass der Kampfsportbereich längst nicht mehr so männlich dominiert sei wie noch vor einigen Jahren, erklärt die SDS-Meisterin weiter und verweist darauf, dass sich heute insbesondere im Kinder- und Jugendbereich etwa genausoviele Mädchen wie Jungen dem Sport widmen.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Donnerstag, 6. Dezember 2018. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper