Logo WZonline


Sport

08.10.2019


MTV-Youngster machen den Unterschied


In der Tischtennis-Overliga gewinnen die Jeveraner beim bis dahin noch unbesiegten Bezirksrivalen Lutten mit 9:6. In der entscheidenden Phase punkten die Nachwuchsspieler Bennet Robben und Mathis Kohne.


 

Von Malte Stickel

Jever - Das neuformierte Tischtennis-Sextett des MTV Jever ist endgültig in der Oberliga angekommen. Mit einem eindrucksvollen 9:6-Auswärtserfolg beim bis dahin noch unbesiegten Bezirksrivalen TuS Lutten gelingt der verjüngten Truppe um Fabian Pfaffe ein echter Paukenschlag, zudem fast alle Akteure ihren Teil beitrugen.

Nachdem zunächst Adrian Dugiel/Fabian Pfaffe die Auftaktniederlage von Janek Hinrichs/Bennet Robben mit einem glatten 3:0 gegen Sek/Nordiek egalisierten, gelang Mathis Kohne/Patrick Kohlrautz der erste Streich. Gegen die hochgehandelte Luttener Kombination Audrius Kacerauskas/Jan Vodde siegten die MTVer nach einer Energieleistung mit 3:2 und brachten die Gäste vor den Einzeln in Führung.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der „Wilhelmshavener Zeitung“ von Dienstag, 8. Oktober 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.