Sport

12.09.2019


Kleiner Dämpfer zur rechten Zeit?


Die A-Junioren der JSG Wilhelmshaven kassierten im Landesliga-Spiel gegen den VfL Oldenburg eine 1:7-Heimpleite.


Sichtlich Frustriert: JSG-Torhüter Maximilian Haubrich konnte einfach nicht mehr hinsehen.    WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens

Sichtlich Frustriert: JSG-Torhüter Maximilian Haubrich konnte einfach nicht mehr hinsehen. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

 

Wilhelmshaven/cc - Rückschlag für die A-Junioren-Fußballer der JSG Wilhelmshaven: Im Landesliga-Heimspiel gegen den VfL Oldenburg zogen die Jadestädter klar mit 1:7 den Kürzeren und kassierten damit die erste Niederlage der neuen Saison.

Im Duell mit dem Vorjahreszweiten suchten die Platzherren - genau wie die Huntestädter - von Beginn an den Weg nach vorne. Nach acht Minuten verpasste Tom Horn per Nachschuss aus kurzer Distanz die Führung. Wenig später steckte Noureldin Dahoud den Ball zu Luka-Leon Ohls durch, der wieder Horn in Szene setzte - sein Lupfer über den Torwart wurde aber vom VfL von der Linie gekratzt.

Besser machten es die passsicheren Gäste, die in der 24. Minute in Führung gingen. Für die JSG setzte Ohls per Fernschuss in der 27. Minute noch ein Ausrufezeichen, ehe die Oldenburger eiskalt zuschlugen und binnen vier Minuten auf 3:0 erhöhten. Und weil der VfL weiter Druck machte, gelang den Gästen noch vor der Halbzeit das Tor zum 4:0-Pausenstand.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Donnerstag, 12. September 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.