Sport

15.12.2018


Erneutes Spitzenspiel in Sande


Der ECW empfängt am Samstag in der Regionalliga den Hamburger SV. Im den beiden bisherigen Duellen der Saison unterlagen die Jadehaie den Hansestädtern.


Viatcheslav Koubenski  und der ECW Sande wollen den ersten Sieg gegen den HSV einfahren    Foto:    Altmann

Viatcheslav Koubenski und der ECW Sande wollen den ersten Sieg gegen den HSV einfahren. Foto: Altmann

 

Von Klaus Schwarz
Sande/Wilhelmshaven - Wieder steht ein Spitzenspiel für den ECW Sande am heutigen Sonnabend in der Eishalle Sande an. Nach dem klaren 8:0-Erfolg gegen den EC Nordhorn kommt jetzt der Hamburger SV als Tabellenzweiter der Eishockey-Regionalliga.

Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Beim Kader der Jadehaie hat sich einiges getan. Ab sofort werden Arturs Pantelejevs, der bereits in der letzten Saison spielte, und Sebastian Sobczak nicht mehr für den hiesigen Verein aufs Eis gehen. ECW-Kapitän Nick Hurbanek: „Beide Akteure wollen öfters spielen. Diese Garantie konnte ihnen unser Trainer Sergey Yashin aber nicht geben, so dass beide jetzt für die U 20 des REV Bremerhaven am Start sind.“

Hinzu kommen die Ausfälle von Pierre Rene Runge (verletzt) und auch Jan Holiga, der seit dem letzten Punktspiel bei den Weserstars Bremen an geschlagen ist.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Samstag, 15. Dezember 2018. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.