Sport

22.02.2019


Duell der Spitzenspielerinnen im Fokus


In der Klaus-Bünting-Halle treffen die bislang erfolgreichsten Spielerinnen Meike Fengler und Ekaterina Buka aufeinander. Im Hinspiel behielt Sande mit 8:5 die Oberhand.


Meike Fengler und die Oberliga-Frauen des TuS Sande treffen am Sonntag auf den VfR Weddel.       Foto:    Masch

Meike Fengler und die Oberliga-Frauen des TuS Sande treffen am Sonntag auf den VfR Weddel. Foto: Masch

 

Friesland/rs - Die Oberliga-Tischtennis-Spielerinnen des TuS Sande registrieren bei ihren Heimspielen in dieser Saison ein wachsendes Zuschauerinteresse. Am Sonntag werden die wenigen Plätze am Rand der Spielboxen besonders begehrt sein, wenn sich die beiden bislang erfolgreichsten Spielerinnen der Oberliga - Meike Fengler (TuS Sande) und Ekaterina Buka (VfR Weddel) im direkten Vergleich gegenüberstehen.

Spielbeginn ist um 12 Uhr in der Klaus-Bünting-Sporthalle.

Oberliga Damen: Spitzenreiter TuS Sande lieferte sich im Hinspiel beim 8:5-Sieg mit dem VfR Weddel (7.) eine spannende, über drei Stunden dauernde Auseinandersetzung. Am Sonntag ab 12 Uhr im Rückspiel in der Klaus-Bünting-Sporthalle wird erneut mit einer interessanten Partie gerechnet, zumal der VfR wieder auf seine Spitzenspielerin Ekaterina Buka zurückgreifen kann. Sie ist die einzige Spitzenspielerin der Oberliga, die in dieser Saison noch kein Einzel verloren hat (16:0 Siege).

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Freitag, 22. Februar 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.