Sport

08.02.2018


Dinklage zu stark für die JSG


Nach starker Vorrunde verloren die Jadestädterinnen auch ihr zweites Spiel in der Verbandsliga. Vor allem körperlich war man dem Gegner unterlegen.


 

Wilhelmshaven/cc/ - Zweites Spiel in der Verbandsliga, zweite Niederlage für die A-Jugend-Handballerinnen der JSG Wilhelmshaven: Nach der 32:34-Auftaktniederlage gegen den FC Schüttorf zogen die Jadestädterinnen jetzt im Gastspiel beim TV Dinklage klar mit 23:29 Toren den Kürzeren.

Gewarnt war man vor allen Dingen vor Dinklages Rückraumspielerin Klara Germann, die schon bei den Oberliga-Frauen für Furore sorgt sowie vor Sara Börger, die zum Auftakt gleich 13 mal eingenetzt hatte. Im Vergleich zum Schüttorf-Spiel stand die JSG-Abwehr zu Beginn zwar besser, richtig gut funktionierte die Defensive aber nicht.

Die Folge: Dinklage zog schnell auf 4:1 (8.) davon. Im Angriff bissen sich die Jadestädterinnen die Zähne an der robusten 5:1-Deckung des Gegners aus, verkürzte durch erfolgreiche Kreisanspiele aber auf 4:6. Danach ließen die Gäste aber die Durchschlagskraft aus dem Rückraum vermissen, so dass Dinklage beim Stand von 11:7 (25.) erstmals mit vier Toren vorne lag. Bis zur Pause kämpfte sich die JSG aber wieder auf 12:13 heran.