"Nach dem erfolgreichen Kampf um den Erhalt in der zweiten Bundesliga mit Platz 16 wollen die Jadestädter in der Saison 2018/2019 neu durchstarten. Trainer Christian Köhrmann kann auf eine eingespielte Truppe und einige frische Gesichter bauen.

 

Neu im Team sind Jan Josef, der vom niederländischen Erstligisten Kras Volendam an die Jade gekommen ist, sowie Kuno Schauer und Yannick Pust (Füchse Berlin). Nicht mehr zur Verfügung stehen Kay Smits, der zum dänischen Erstligisten Tvis Holstebro wechselte, sowie Lukas Kalafut. Kalafut verließ den Verein kurz nach dem Saisonstart aus beruflichen Gründen und spielt nun wieder für SG VTB/Altjührden.

 

Saisonziel der Jadestädter, seit 2015 in der 2. Liga beheimatet, ist wie in den Vorjahren der Klassenerhalt. Allerdings steigen in dieser Saison einmalig fünf Mannschaften ab, weil die Liga auf 18 Teams verkleinert wird. Deswegen steigen aus den vier 3. Ligen auch nur drei Teams auf."

Nachrichten vom WHV

Im Abstiegskampf kann der WHV wieder hoffen. WZ-Foto

Sport, WHV-Handball - 23.05.2019

WHV kann im Abstiegskampf wieder hoffen. Der Rückstand auf Elbflorenz Dresden beträgt drei Punkte.» mehr...

Sport, WHV-Handball, Top-Thema - 19.05.2019

Der Wilhelmshavener HV gewinnt 35:30 gegen HC Elblforenz 2006.» mehr...

Anders als im Hinspiel, das mit 28:30 Toren verloren ging, wollen sich Kreisläufer Duncan Postel (am Ball) und die Zweitliga-Handballer des Wilhelmshavener HV morgen beim Kellerduell in Dresden nicht aufhalten lassen.    Foto:    Altmann

Sport, WHV-Handball - 18.05.2019

Die Jadestädter treffen am Sonntag im Kellerduell auf den HC Elbflorenz Dresden. Anwurf ist um 17 Uhr. Manager Dieter Koopmann stellt klar: "Christian Köhrmann bleibt unser Trainer."» mehr...

Immer bemüht, aber zu selten mit genügend Durchschlagskraft: Wenn sich am Samstag ein WHV-Rückraumspieler gegen die drohende Niederlage gegen Ferndorf stemmte, dann war dies Tobias Schwolow (hier am Ball).     Foto:    Altmann

Sport, WHV-Handball - 13.05.2019

In der 2. Bundesliga verloren die Jadestädter ihr Heimspiel gegen den TuS Ferndorf mit 22:34 Toren. Größtes Manko in der ersten Halbzeit war die Chancenverwertung.» mehr...

m Kampf um den Klassenerhalt setzen die WHV-Verantwortlichen nicht zuletzt auch auf die lautstarke Unterstützung der eigenen Fans.    WZ-Foto:    Lübbe

Sport, WHV-Handball - 11.05.2019

Das erste von fünf Abstiegs-Endspielen beginnt um 19.30 Uhr in der Nordfrost-Arena. Trainer Christian Köhrmann fordert "eine andere Körpersprache".» mehr...

Treffer 1 bis 5 von 606
1 2 3 4 5 >>