"Nach dem erfolgreichen Kampf um den Erhalt in der zweiten Bundesliga mit Platz 16 wollen die Jadestädter in der Saison 2018/2019 neu durchstarten. Trainer Christian Köhrmann kann auf eine eingespielte Truppe und einige frische Gesichter bauen.

 

Neu im Team sind Jan Josef, der vom niederländischen Erstligisten Kras Volendam an die Jade gekommen ist, sowie Kuno Schauer und Yannick Pust (Füchse Berlin). Nicht mehr zur Verfügung stehen Kay Smits, der zum dänischen Erstligisten Tvis Holstebro wechselte, sowie Lukas Kalafut. Kalafut verließ den Verein kurz nach dem Saisonstart aus beruflichen Gründen und spielt nun wieder für SG VTB/Altjührden.

 

Saisonziel der Jadestädter, seit 2015 in der 2. Liga beheimatet, ist wie in den Vorjahren der Klassenerhalt. Allerdings steigen in dieser Saison einmalig fünf Mannschaften ab, weil die Liga auf 18 Teams verkleinert wird. Deswegen steigen aus den vier 3. Ligen auch nur drei Teams auf."

Nachrichten vom WHV

Erfolgreichster Feldtorschütze für den WHV war Sebastian Maas (am Ball). Der Linksaußen war beim 30:21 gegen Gummersbach II siebenmal erfolgreich.     WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens

Sport, WHV-Handball - 11.11.2019

20 Minuten taten sich die Jadestädter schwer gegen die offensive Gästeabwehr. Am Ende bezwang der Wilhelmshavener HV den VfL Gummersbach II mit 30:21 Toren.» mehr...

Rechtsaußen Yannick Pust (hier am Ball) war zuletzt ein wichtiger Faktor im Umschaltspiel des WHV. Auch heute Abend will der Linkshänder Gas geben, um mit den Jadestädtern die beiden nächsten Punkte zu holen.    WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens

Sport, WHV-Handball, Aktuelles 1 - 09.11.2019

Der Wilhelmshavener HV empfängt am Samstagabend Gummersbach II. Rutger ten Velde und Drechsler fallen auf Seiten des Tabellenführers aus.» mehr...

WHV-Linksaußen Rutger ten Velde.     WZ-Foto:    Lübbe

Sport, WHV-Handball - 08.11.2019

Mit seinem Verein peilt Rutger ten Velde die Rückkehr in die 2. Bundesliga an. Außerdem hofft der 22-Jährige auf einen Platz in der niederländischen Nationalmannschaft.» mehr...

Augen zu und durch:  Bartoz Konitz (am Ball) feierte mit den WHV-Handballern im Spitzenspiel der 3. Liga einen 28:24-Sieg in Hagen.    Foto:    Michael Kleinrensing

Sport, WHV-Handball - 04.11.2019

WHV-Rückraumspieler Tobias Schwolow erzielte beim 28:24 gegen Eintracht Hagen sieben Treffer für sein Team. Bartosz Konitz musste nach einem Cut über dem Auge mit drei Stichen genäht werden.» mehr...

Volle Kraft voraus: Bartosz Konitz (hier im Zweikampf mit Jonas Schweigart) trifft  auf seinen Ex-Verein.  WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens

Sport, WHV-Handball - 02.11.2019

Die Drittligisten treffen am Sonntag auf einen Mitabsteiger. Anpfiff in der Krollmann-Arena ist um 17 Uhr.» mehr...

Treffer 1 bis 5 von 648
1 2 3 4 5 >>