Logo WZonline


Wilhelmshaven

15.05.2019


Zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt: Zeugen nahmen Verfolgung auf


Ein Einbruchsversuch in ein Bürogebäude flog auf, weil das Gebäude gar nicht so leer war, wie die Täter dachten.


DPA-Foto: Wolf

Wilhelmshaven/sun - Beim Versuch, am Sonntagabend, 12. Mai, in ein Bürogebäude in der Bahnhofstraße einzubrechen, wurden zwei Männer aus Bremen festgenommen. Einer der mutmaßlichen Täter sitzt in Untersuchungshaft.

Gegen 17.05 Uhr wurde die Polizei alarmiert.

Der Tatversuch war aufgefallen, weil die Täter sich ausgerechnet ein "Sonntagsobjekt" aussuchten, wo zum Tatzeitpunkt ein Kurs stattfand. Die Kursteilnehmer konnten die Männer überraschen, die zwar die Flucht ergriffen, aber von den Zeugen gut beschrieben werden konnten. Einige Zeugen nahmen sogar zu Fuß die Verfolgung auf.

Die Männer rannten bis zu einem Mehrfamilienhaus in der Kieler Straße, wo sie sich versteckten. Auf der Flucht verloren sie einen Rucksack.

Die eingesetzten Polizeibeamten trafen die Männer im Keller des Hauses an und nahmen sie vorläufig fest. Neben dem Rucksack wurde einbruchstypisches Werkzeug sichergestellt.

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg beantragte für einen 34-Jährigen aus Bremen Haftbefehl. Er wurde am Montag einem Haftrichter vorgeführt und sitzt zur Zeit in Untersuchungshaft. Sein 27-jähriger Begleiter wurde mangels Haftgründen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.