Wilhelmshaven

13.03.2018


Überfall mit vorgehaltenem Messer


Die 57-Jährige konnte den Täter beschreiben. Der etwa 16 bis 18 Jahre alte Mann zwang die Frau zur Herausgabe von Bargeld.


DPA-Foto: Pleul

Wilhelmshaven/sun - Eine räuberische Erpressung ereignete sich am Montag, 12. März, in der Parkanlage (Friedrich-Wilhelm-Platz) an der Ebertstraße. Eine 57-jährige Wilhelmshavenerin, die sich zur Mittagszeit in dem Park befand, wurde sie von einem Mann von hinten an der Schulter berührt.

Als sich die Frau umdrehte, forderte der Täter sie mit vorgehaltenem Messer dazu auf, ihm ihr Geld auszuhändigen. Die 57-Jährige kam der Forderung nach. Der Mann flüchtete in Richtung Marktstraße. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Das Opfer blieb unverletzt und konnte den Täter beschreiben.

Demnach ist der Mann etwa 16 bis 18 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, hat eine sehr dünne Statur. Seine Augen werden als schmal und mit dunkler Iris und gepflegten Augenbrauen beschrieben. Vermutlich hat er braune Haare.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 04421/942-0 zu melden.