Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

16.01.2018


Ex-Freund mit Messer attackiert - 32-Jährige in Untersuchungshaft


Eine 32-Jährige wurde am Donnerstag festgenommen, nachdem sie im Streit ihren ehemaligen Lebensgefährten attackiert haben soll. Das Opfer blieb unverletzt.


DPA-Foto: Pleul

Wilhelmshaven/sun - Die 32-Jährige, die im Verdacht steht, am Donnerstag nach einem Streit ihren ehemaligen Lebensgefährten angegriffen zu haben, soll, ist in Untersuchungshaft. Die Frau wurde am Freitag festgenommen, nachdem sie den 28-Jährigen mit einem Messer attackierte.

 

Laut Mitteilung der Polizei betrat die 32-Jährige gegen am Donnerstag, 11. Januar, 16.10 Uhr die Wohnung ihres ehemaligen Lebensgefährten. Sie wollte von dem Mann angebliche Geldschulden einfordern. Es kam zum Streit. Die Situation geriet außer Kontrolle, die 32-Jährige zog ein Messer hervor und versuchte, auf den 28-Jährigen einzuwirken. Das Opfer konnte sich wehren und eine Verletzung verhindern. 

Die Frau flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung. 

Durch die intensiven Ermittlungen der Polizei wurde die Frau am Freitagmorgen im Stadtgebiet aufgefunden und festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat Untersuchungshaft beantragt. Das Amtsgericht Wilhelmshaven hat noch am Freitag einen Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags erlassen.


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 16.01.2018
Kurzbeschreibung:

Oberbürgermeister Andreas Wagner muss am Freitag Farbe bekennen +++ Landkreis Friesland hat jetzt in jeder Kommune eine Gleichstellungsbeauftragte +++ Deutsche Handball-Nationalmannschaft erreichte vorzeitig die EM-Hauptrunde
Seitenzahl: 28
PDF Größe: 0,0 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,70 €