Logo WZonline


Wilhelmshaven

21.04.2016


Letzter Teil der Südzentrale abgerissen


Die allerletzte Stunde der Südzentrale hat geschlagen: Am Donnerstag haben zwei Bagger das Kesselhaus des ehemaligen Kraftwerks abgerissen.


Das Kesselhaus der Südzentrale ist abgerissen worden. WZ-Foto: Lübbe

Wilhelmshaven/mat - Jetzt hat endgültig die allerletzte Stunde der Südzentrale geschlagen: Das letzte übriggebliebene Bauteil des ehemaligen Kraftwerks, das Kesselhaus, ist am Donnerstag von zwei Baggern abgerissen worden. In dem Gebäudeteil hatten zuletzt drei Fledermäuse überwintert, weswegen das Kesselhaus bislang nicht abgerissen werden durfte.

Es soll sich laut Naturschutzbehörde um sehr seltene Fledermausarten gehandelt haben, weswegen das Artenschutzrecht des Naturschutzgesetzes griff. Der Rest der Südzentrale war bereits im August abgerissen worden.

Der Abriss des Kesselhauses muss nun bis Ende nächster Woche vollständig abgeschlossen sein. Was danach mit dem Gelände der Südzentrale passiert, ist bislang unklar. Der Eigentümer aus Ibbenbüren hat sich bislang nicht dazu geäußert.