Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

14.11.2017


Kahlschlag am Friedrich-Wilhelm-Platz: Sicherheit auf Kosten der Vögel


Spaziergänger fühlten sich belästigt. Durch die Maßnahmen verlieren Tiere Unterschlupf und Nahrungsquellen.


Aus Sicherheitsgründen wurden in der Parkanlage Sichtachsen geschnitten. Außerdem werden neue Leuchten installiert. WZ-Foto: Grosse Bockhorn

Von Ursula Grosse Bockhorn

Wilhelmshaven - Wenn der Wilhelmshavener  Dr. Thomas Leßmann durch den Park am Friedrich-Wilhelm-Park geht,   überfällt ihn Trauer. Das zuvor dichte Buschwerk ist weitgehend verschwunden.

Bäume  wurden ganz gefällt oder stark zurückgeschnitten. Für Leßmann heißt das: „Tonnenweise wurden Unterschlupf und Nahrungsquellen für Vögel vernichtet“ – und das in Zeiten, wo vielfach über den massiven Rückgang des Insekten- und Vogelbestands geklagt werde.

Leßmann weiß,  dass es nicht die Herbststürme waren, die dem Grün den Garaus machten. Hinter dem  Kahlschlag stand politischer Wille. Denn   Beschwerden über die Zustände  auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz  kennt die Stadtverwaltung zu Genüge, ebenso wie die Polizei.