Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

16.05.2018


Junge Mädchen stehlen Auto und richten Sachschaden an


Die zwei Jugendlichen im Alter von 13 bzw. 14 Jahren sollen bei einer Ausfahrt drei weitere Autos und eine Hecke beschädigt haben.


WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

Die Polizei sucht die Eigentümer dieser Fahrräder, die offenbar von den Mädchen vor ihrer Ausfahrt verwendet wurden. Foto: Polizei

Wilhelmshaven/sun - Zwei Mädchen im Alter von 13 bzw. 14 Jahren stehen im dringenden Tatverdacht, für einen Autodiebstahl und Unfälle mit Blechschäden verantwortlich zu sein. Die Jugendlichen sollen das Auto an der Sporthalle Kirchreihe entwendet und damit Verkehrsunfallflucht begangen haben.

Das war passiert: Eine Zeugin meldete der Polizei am Montagabend, 14. Mai, gegen 20.45 Uhr einen Verkehrsunfall im Altengrodener Weg. Die Fahrzeugführerin habe drei geparkte Autos angefahren, eine Hecke beschädigt und sei anschließend mit dem Auto in Richtung Wiesenhof weggefahren. 

Im Zuge der Unfallaufnahme konnten die Beamten den Halter des Fahrzeugs ermitteln. Dieser hielt sich zu dem Zeitpunkt in der Sporthalle Kirchreihe auf und hatte das Verschwinden seines Autos noch gar nicht bemerkt. Offenbar wurden ihm die Fahrzeugschlüssel aus der Umkleide entwendet. 

Polizisten konnten in der Nacht das gestohlene Fahrzeug in der Bismarckstraße anhalten. Die beiden mutmaßlichen Täterinnen saßen noch im Auto.

Die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht näher beziffert werden. 

An der Sporthalle wurden zwei Fahrräder sichergestellt, die nach jetzigen Erkenntnissen von den beiden Mädchen verwendet wurden. Wem die Fahrräder gehören und ob sie ebenfalls von den jungen Tatverdächtigen gestohlen wurden, ist noch unklar.

Es handelt sich um Damenräder des Herstellers Alurex in schwarz mit sieben Gängen sowie des Herstellers Fischer mit einer silbernen Rahmenfahrbe und zehn Gängen. Beide Räder haben eine Nabenschaltung, Körbe und Reifengröße 28. 

Die Mädchen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.
Mögliche Eigentümer der Fahrräder sollen sich mit der Polizei unter Tel. 04421/942-0 in Verbindung setzen.