Wilhelmshaven

11.06.2019


Fregatte "Baden-Württemberg" wird Montag in Dienst gestellt


Es ist die erste von insgesamt vier Fregatten der Klasse F125. Das hochmoderne Schiff wird am Montag feierlich der Flotte übergeben.


Foto: Marine

Wilhelmshaven/sun - Das erste Schiff der Klasse F125, die Fregatte "Baden-Württemberg" wird am Montag, 17. Juni, von der Marine in seinem künftigen Heimathafen Wilhelmshaven in Dienst gestellt. Damit ist es das modernste Schiff der fahrenden Flotte.

Die "Baden-Württemberg" ist die erste Fregatte die nach dem "Mehrbesatzungskonzept" betrieben wird.

Die technische Ausstattung soll es möglich machen, dass die Fregatte bis zu zwei Jahre ohne Werftaufenthalt in einem Einsatzgebiet verbleiben kann. Zudem kann das Schiff mit einer nur 120 Personen starken Besatzung betrieben werden - benötigt demnach nur noch etwa halb so viele Besatzungsmitglieder wie die älteren Fregatten der Marine.
In Anwesenheit von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyenwird die Indienststellungszeremonie in Wilhelmshaven gefeiert. Nach der Rede der Ministerin wird Fregattenkapitän Markus Venker, Kommandant der Besatzung F125 Alpha, das Schiff in Dienst stellen.
Laut Mitteilung der Marine wurde der Tag der Indienststellung bewusst auf den Feiertag des 150. Stadtjubiläums in Wilhelmshaven gelegt. Damit solle die enge Verbundenheit zwischen der Marine und der Jadestadt zum Ausdruck gebracht werden.

Die Verteidigungsministerin wird im Anschluss an die Indienststellung auch am Festakt zum 150. Jubiläum der Stadt teilnehmen.