Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

12.08.2017


36-Jähriger muss vier Monate in Haft


Der Mann hat seine Ex-Frau vor den Augen ihres gemeinsamen Kindes geschlagen.


DPA-Foto: Ebener

DPA-Foto: Ebener

 

Wilhelmshaven/Oldenburg/fjh - Wegen vorsätzlicher Körperverletzung muss ein 36 Jahre alter Mann aus Wilhelmshaven für vier Monate ins Gefängnis. Ein entsprechendes Urteil des Amtsgerichtes in Wilhelmshaven hat das Oldenburger Landgericht in zweiter Instanz bestätigt.

Hintergrund des Verfahrens war eine brutale Attacke des Angeklagten auf seine Ex-Frau. Der 36-Jährige wollte am Tattag das gemeinsame Kind sehen. Dazu lauerte er der Frau am Tattag auf.

Im jetzigen Prozess ging es aber um die Frage, ob der 36-Jährige für die brutale Tat ins Gefängnis muss oder nicht. Das Amtsgericht in Wilhelmshaven hatte dem Angeklagten die Aussetzung der verhängten Strafe zur Bewährung versagt.

Dagegen hatte der 36-Jährige Berufung eingelegt. Er wollte nicht ins Gefängnis. Er kam auch nicht mit leeren Händen. Der Angeklagte hat Arbeit und zahlt auch Unterhalt. Darüber hinaus legte er ein Geständnis ab. Doch es nutzte nichts. Gegen den 36-Jährigen sprachen Vorstrafen. Er soll schon mehrmals seine Ex-Frau attackiert haben. Deswegen hat die Oldenburger Berufungskammer auch die Berufung des Angeklagten gegen das Urteil des Wilhelmshavener Amtsgerichtes verworfen.

 

 


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 12.08.2017
Kurzbeschreibung:

Klinik-Neubau: CDU steht zu Finanz-Zusage +++ Stadt Schortens erweitert das Gewerbegebiet Branterei +++ 12. NordseeMan des TSR Olympia am Wochenende am Pumpwerk
Seitenzahl: 78
PDF Größe: 44,0 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
2,00 €




Diese Seite bookmarken bei...
bookmark at facebook.combookmark at studiVZpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at google.combookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at digg.combookmark at yahoo.com