Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Friesland

05.09.2013


Wahlaktion im Wangerland: Jugendliche können abstimmen


Am Freitag, 13. September, fahren zwei Feuerwehren als rollende Wahlurnen durchs Wangerland.


Am 13. September findet eine U18-Wahlaktion in der Gemeinde Wangerland statt.      FOTO:    Privat

Am 13. September findet eine U18-Wahlaktion in der Gemeinde Wangerland statt. FOTO: Privat

 

Wangerland/fr - Mit einer Wahlaktion und einer Party setzt der Gemeindejugendring Wangerland in Kooperation mit der Jugendfeuerwehr, der EJO Wilhelmshaven-Friesland und der Gemeindejugendpflege seine Aktivitäten rund um die Bundestagswahl fort.

Am Freitag, 13. September, fahren zwei Feuerwehren als rollende Wahlurnen durchs Wangerland und bieten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit an acht Orten zu wählen. Die erste Route beginnt um 14 Uhr bei der Feuerwehr Hohenkirchen. Die nächsten Stationen im Stundentakt sind um 15.15 Uhr die Feuerwehr Minsen, um 16.15 Uhr das Haus des Gastes in Horumersiel und um 17.15 Uhr die Feuerwehr in Wiarden. Die zweite Route beginnt um 14 Uhr bei der Feuerwehr Tettens, geht weiter um 15.15 Uhr zum Dorfgemeinschaftshaus Wiefels, um 16.15 Uhr zur Feuerwehr Waddewarden und endet ab 17.15 Uhr bei der Feuerwehr Hooksiel.

Die Kinder und Jugendlichen bekommen extra dafür angefertigte Stimmzettel, geben ihre Erst- und Zeitstimme in einer Wahlkabine ab und werfen den Stimmzettel in eine Wahlurne. Um 18.15 Uhr findet eine öffentliche Auszählung der Stimmen im Feuerwehrhaus Hohenkirchen statt. Um 19 Uhr laden die Veranstalter zu einer Wahlparty ins „Mangall“ im Dorf Wangerland ein. Dort sorgt ein DJ für Unterhaltung. Vania Tölle von der Tanzschule Bokelmann bereichert die Party mit Tanzanimationen.

Die Aktion ist Teil des bundesweiten U18-Wahlprojekts. Weitere Infos erteilt Gemeindejugendpflegerin Kornelia König, Tel. 04463 / 80 86 91.

 


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 05.09.2013
Kurzbeschreibung:

Wangerlands Bürgermeister Hinrichs tritt 2014 nicht an +++ Bombendrohung beim Job-Center +++ Stolperfallen am Heppenser Busbahnhof
Seitenzahl: 32
PDF Größe: 19,1 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,50 €




Diese Seite bookmarken bei...
bookmark at facebook.combookmark at studiVZpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at google.combookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at digg.combookmark at yahoo.com