Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Top-Thema

17.12.2014


Ultimatum für die Südzentrale


Verein will Know-how zur Verfügung stellen. Die Eigentümer sollen aber bis zum 20. Dezember ihre Pläne offenlegen.


Sieht schon reichlich ramponiert aus: Die Südzentrale an der KW-Brücke.      FOTO:    RALF SCHMIDT

Foto: WZ

Von Gerd Abeldt

Wilhelmshaven - Der Verein zum Erhalt der Südzentrale hat den Eigentümern der unter Denkmalschutz stehenden Immobilie ein Ultimatum gestellt. In einem Brief an die BGI Unternehmens- und Immobilienbeteiligungs GmbH fordert der Verein die sofortige Einstellung der Abbrucharbeiten und die Sicherung der durch den Teilabbruch geschädigten Gebäudeteile vor Witterungsschäden.

Vorsitzender Rüdiger Nietiedt: „Wir sind gern bereit, den Eigentümern zu helfen und unser Know-how zur Verfügung zu stellen.“

Beim Förderverein ist man irritiert darüber, dass die Eigentümer nach einem konstruktiven Gespräch vor wenigen Tagen den Abbruch nicht ausgesetzt hatten.

Ursprünglich hat der Verein den Komplex kaufen wollen. Käufer (letztes Angebot 0,8 Mio. Euro) und Verkäufer (Forderung 1,2 Mio. Euro) kamen aber nicht zusammen. Der Verein fordert bis spätestens zum 20. Dezember Aufklärung darüber, wie und wohin die BGI die Südzentrale entwickeln möchte.


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 17.12.2014
Kurzbeschreibung:

Neuer Chef für Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland +++ Ultimatum für die Südzentrale +++ Handball-Pokalkracher: WHV empfängt Rhein-Neckar Löwen
Seitenzahl: 36
PDF Größe: 14,9 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,50 €




Diese Seite bookmarken bei...
bookmark at facebook.combookmark at studiVZpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at google.combookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at digg.combookmark at yahoo.com