Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Top-Thema

05.11.2012


Schwerer Brand in der City


Ein Mieter musste mit schwersten Verbrennungen in eine Spezialklinik geflogen werden. Weitere vier Bewohner kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus.


Ein Großeinsatz der Feuerwehr konnte gestern in den frühen Morgenstunden noch Schlimmeres verhüten. In der Börsenstraße 70 östlich der Mitscherlichstraße war ein Brand ausgebrochen. Fünf Personen kamen ins Krankenhaus.   FOTO:    Olaf Preuschoff

Ein Großeinsatz der Feuerwehr konnte gestern in den frühen Morgenstunden noch Schlimmeres verhüten. In der Börsenstraße 70 östlich der Mitscherlichstraße war ein Brand ausgebrochen. Fünf Personen kamen ins Krankenhaus. FOTO: Olaf Preuschoff

Wilhelmshaven/mü - Beim Brand im Erdgeschoss eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses in der Börsenstraße hat am Sonntag, in den frühen Morgenstunden, ein Bewohner schwerste Verbrennungen erlitten. Er wurde in eine Spezialklinik nach Hannover geflogen.

 

Um 3.57 Uhr hatte am Sonntagmorgen eine Funkstreife eine starke Rauchentwicklung aus dem Mehrfamilienhaus in der Börsenstraße 70 bemerkt. Vor dem Hause trafen die Beamten einen Mann an, bei dem es sich offenbar um den Mieter der Wohnung handelte, in der das Feuer ausgebrochen war. Der Mann wies schwere Verbrennungen auf und war nicht ansprechbar.

 

Aus der Wohnung schlugen bereits Flammen durch die in der Hitze zerborstenen Fenster. Fünf Personen wurden über die Drehleiter aus ihren Wohnungen gerettet, außerdem rettete die Feuerwehr zwei Katzen und mehrere Kaninchen aus den Wohnungen. Durch schnelles Eingreifen konnte ein Übergreifen auf die darüber liegenden Wohnungen verhindert werden. Die Bewohner des Hauses und ebenfalls der Nachbarhäuser wurden evakuiert.

 

Neben der Berufsfeuerwehr Wilhelmshaven kamen durch Alarmierung die Ortswehren Rüstringen - diese allein mit 30 Leuten - , Bant und Heppens zum Einsatz. Darüber hinaus mussten zusätzliche Rettungswagen aus dem Landkreis Friesland alarmiert werden. Insgesamt 70 Kräfte befanden sich im Einsatz.

 

Alle Hausbewohner wurden vor Ort ambulant versorgt. Außerdem Brandverletzten mussten vier weitere Bewohner wegen Rauchvergiftungen in örtliche Krankenhäuser eingeliefert und stationär aufgenommen werden. Andere Bewohner wurden in nahe gelegenen Unterkünften untergebracht, da das Haus derzeit unbewohnbar ist. Vorsorglich hatte man im Feuerwehrhaus eine Notunterkunft für bis zu 20 Personen vorbereitet. Um 8.15 Uhr konnte auch die Brandwache abgezogen werden.

 

Die Polizei beschlagnahmte den Brandort und sperrte den Bereich ab. Beamte des 1. Fachkommissariats haben die Ermittlungen aufgenommen. Ob das Feuer durch Brandstiftung oder eine technische Ursache entstand, ist bisher noch nicht bekannt.

 

 

 

 


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 05.11.2012
Kurzbeschreibung:

Schwerer Brand in der City +++ 1. Energiesparmesse berzeugt +++ Nullnummer im Jade Stadion +++ Landesbhne Niedersachsen-Nord feierte Geburtstag +++
Seitenzahl: 28
PDF Größe: 11,2 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,40 €