Wilhelmshaven

21.05.2012


„Schudzik“ präsentierten ihren EM-Song „Zwanzich 12“


Ohrwurm zur Europameisterschaft: Der eingängige Refrain setzt sich sofort in den Gehörgängen fest.


Im Pumpwerk-Club stellten „Schudzik“ ihren EM-Song „Zwanzich 12“ vor. WZ-FOTO: Lübbe

 

Von Christian Paul

 

Wilhelmshaven - Der Beitrag der Wilhelmshavener Band „Schudzik“ zur Fußball-Europameisterschaft erinnert ein wenig an den Hit „54, 74, 90, 2006“ von den Sportfreunden Stiller.

Am Freitag feierten „Schudzik“ mit einem Konzert im Pumpwerk-Club die Premiere ihres EM-Songs „Zwanzich 12“. Pünktlich vor einem Fußball-Großereignis kommen sie wieder heraus: Songs, die Lust auf die Welt- oder Europameisterschaft und die Nationalmannschaft machen sollen.

 

Viele dieser Titel haben nicht viel mehr zu bieten als ballermann-6-taugliche Refrains und Standardbeats. „Zwanzich 12“ dagegen ist handgemacht und schnörkellos. Der eingängige Refrain setzt sich sofort in den Gehörgängen fest. Im Gegensatz zu den meisten anderen Titeln von Tom Chudzik (Gesang/Gitarre), Tim Will (Bass) und Marcel Dunker (Schlagzeug) fällt er auch deutlich rockiger aus. Meistens bleibt Chudzik der Akustikgitarre treu.

 

„Die Idee, einen Fußballsong zu schreiben, wollte Tom eigentlich schon zur WM 2010 umsetzen“, sagte Will. Seit Freitag steht die CD nun in den Verkaufsregalen.Am Freitagabend hatte sich im Pumpwerk-Club die Fangemeinde der drei Musiker versammelt, um zu hören, ob der Song sich zur Einstimmung auf das sportliche Großereignis eignet.

 

Bis es soweit war hielten „Schudzik“ das Publikum mit ihrem aktuellen Material bei Laune, was ihnen nicht besonders schwer fiel. Die Texte der Songs wie „Die Verwandten“, „Nur mit dir“ und „Tschüss Blues“ handeln von der Heimat, Freunden und Verwandten und natürlich der Liebe in all ihren Ausprägungen.

 

Mehr lesen Sie heute in der "Wilhelmshavener Zeitung"