Logo WZonline


Wilhelmshaven

22.07.2011


Neue Bewegung um die Südzentrale: Verein gegründet


Hingucker in der Südstadt: Die Verantwortlichen müssten für die Denkmalpflege sensibilisiert und das öffentliche Bewusstsein dafür gestärkt werden.


Die KW-Brücke und die Südzentrale bilden das einzige bauliche Ensemble, das an die Gründerzeit Wilhelmshavens erinnert.     WZ-FOTO:    Lübbe

Die KW-Brücke und die Südzentrale bilden das einzige bauliche Ensemble, das an die Gründerzeit Wilhelmshavens erinnert. WZ-FOTO: Lübbe

 

Wilhelmshaven/lr - Seit der Sperrung der Kaiser-Wilhelm-Brücke schlummert auch deren kulturhistorisch wertvolles Umfeld anscheinend unbeachtet vor sich hin. Doch die Ruhe täuscht: Seit dem Symposium „Südzentrale - war?s das?“, das Mitte Juni im Marinemuseum abgehalten wurde und auf große Resonanz stieß, ist neue Bewegung in den Kampf zum Erhalt des kaiserlichen Marinekraftwerks gekommen.

Am Ende des Symposiums stand der Beschluss, mit einem eingetragenen Verein die vielfältigen Bestrebungen zum Erhalt der Südzentrale zusammenzuführen und auf ein festes Fundament zu stellen. Jetzt fand die Gründungsversammlung für den „Verein zum Erhalt der Südzentrale e. V.“ statt.

Die Mitglieder waren sich einig über die Notwendigkeit und die Ziele des Vereins. Die Stadt müsse für die Denkmalpflege sensibilisiert und das öffentliche Bewusstsein dafür gestärkt werden. Ganz wichtig sei es, die Wirtschaft in den Prozess und die Aktivitäten zum Erhalt der Südzentrale einzubinden und Potenziale für die zukünftige Nutzung aufzuzeigen. Für den Verein ist das Denkmals-Ensemble aus Südzentrale und KW-Brücke der Hin­gucker in der Südstadt.

Einstimmig wählten die 15 Gründungsmitglieder Rüdiger Nietiedt zum 1. Vorsitzenden sowie Oda Griesemann und Corinna Nickel als stellvertretende Vorsitzende. Zum Vorstand gehören weiterhin Markus Bulla (Kassenwart), Volkmar von Nordeck (Schriftführer) und Imke Zwoch (Pressewartin). Dr. Stefan Huck, ­Michaela Schweers-Sander und Frank Morgenstern unterstützen als Beirat den Vorstand bei seinen Aufgaben.

Weitere Vereinsmitglieder, die die Aktivitäten zum Erhalt der Südzentrale unterstützen möchten, sind herzlich willkommen. Die Geschäftsstelle des Vereins befindet sich im Havenhaus, Weserstraße 78 a .

Mehr Informationen gibt es auch bei Email an ­info@suedzentrale.de

Mehr lesen Sie heute in der „Wilhelmshavener Zeitung“.