Top-Thema

19.09.2012


K.W.-Brücke: Freigabe am 28. September


Zum JadeWeserPort-Cup ist die Verbindung zwischen Bontekai und Südstrand wieder frei. Der komplette Verkehr folgt im ersten Quartal 2013.


In neuem Glanz erstrahlt Wilhelmshavens Wahrzeichen. Gerade werden Geländer montiert. Fertig installiert sind  bereits die Lampen zum Treppenaufgang vom Bontekai aus.    WZ-FOTO:    Lübbe

In neuem Glanz erstrahlt Wilhelmshavens Wahrzeichen. Gerade werden Geländer montiert. Fertig installiert sind bereits die Lampen zum Treppenaufgang vom Bontekai aus. WZ-FOTO: Lübbe

 

Von Maik Michalski

Wilhelmshaven - Das lange Warten hat am Freitag, 28. September, ein Ende: Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner wird ab 20 Uhr die sanierte Kaiser-Wilhelm-Brücke für Fußgänger und Radfahrer freigeben.

Damit ist die wichtigste Verbindung zwischen Bontekai und Südstrand pünktlich zum JadeWeserPort-Cup wieder für Spaziergänger und Radler passierbar.

Am Montag wurden weitere 40 Geländer angeliefert, teilte Ralf Salinski, Projektleiter des Bauherrn, des städtischen Eigenbetriebes Grundstücke und Gebäude der Stadt (GGS), auf WZ-Anfrage mit.

Auch das Widerlager am Südflügel ist Ende der vergangenen Woche wieder eingebaut worden. Die Firma MWB Motorenwerk Wilhelmshaven GmbH & Co. KG hatte es saniert.

Ab 28. September soll es nach dem Willen der Planer nur noch eine eingerüstete Baustelle am Südflügel unterhalb der Fahrbahn zwischen Pylon und Fundament geben.

Ende dieses Jahres sollen alle Arbeiten erledigt sein - wenn nicht noch unter der Beschichtung im letzten Sanierungsabschnitt weitere bislang unbekannte Schäden zu Tage treten. Salinski rechnet mit der kompletten Freigabe der Brücke für den Verkehr im ersten Quartal 2013. „Das hängt auch davon ab, wie stark der Winter wird.“

Der Rat hat für die Sanierung 7,3 Millionen genehmigt. Im Oktober 2010 war mit den ersten Arbeiten am Nordflügel begonnen worden. Damals ging man von Kosten in Höhe von sechs Millionen Euro aus.