Top-Thema

23.04.2013


IGS spendet an Schüler in Namibia


NaDEET ist ein Umweltzentrum, das in seiner Konzeption den deutschen Umweltzentren ähnelt.


Eine Spendensumme von 2000 Euro ist durch Aktionen an der IGS zusammengekommen. Das Geld ist für die Umweltschule NaDEET in Namibia bestimmt. Das Foto zeigt Schüler der Jahrgänge 5, 6 und 7 mit (von li.) IGS-Schulleiterin Barbara Rossié, Pastor Reinhard Keding und Anke Theiler vom Umweltausschuss der IGS.     WZ-FOTO:    Lübbe

Eine Spendensumme von 2000 Euro ist durch Aktionen an der IGS zusammengekommen. Das Geld ist für die Umweltschule NaDEET in Namibia bestimmt. Das Foto zeigt Schüler der Jahrgänge 5, 6 und 7 mit (von li.) IGS-Schulleiterin Barbara Rossié, Pastor Reinhard Keding und Anke Theiler vom Umweltausschuss der IGS. WZ-FOTO: Lübbe

 

Wilhelmshaven/LR - Seit 2012 gibt es eine Kooperation zwischen der Oanab Primary School in Rehoboth, Namibia, und der Integrierten Gesamtschule Wilhelmshaven. Ziel ist es, die Schüler beider Schulen für die Lebensbedingungen des jeweils anderen Landes zu sensibilisieren und Kontakte herzustellen.

Darüber hinaus verpflichtete sich die IGS, die Schule in Rehoboth durch finanzielle Spenden zu unterstützen. Diese sollen ausschließlich dazu verwendet werden, den Schülerinnen und Schülern der Oanab Prim den Besuch des Umweltzentrums „Namib Desert Environmental Education Trust“ (NaDEET) zu ermöglichen.

Schulklassen können hier eine Woche lang mitten in der Namib-Wüste lernen, wie man schonend mit Ressourcen wie Wasser und Energie umgeht und Abfall vermeiden kann.