Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Friesland

14.10.2011


Friedeburg: Einsatz für eine lebenswerte Gemeinde


Bürgermeisterin Karin Emmelmann lobte den ehrenamtlichen Einsatz der aus dem Gemeinderat ausscheidenden Politiker. Sie hätten in der Legislaturperiode zahlreiche Probleme gelöst.


Bürgermeisterin Karin Emmelmann (rechts), ihr Vertreter im Amt Hans-Werner Arian (von links) und der stellvertretende Bürgermeister Artur Engelbecht verabschiedeten die Ratsmitglieder Lotte Fischer, Johann Fabricius, Inge Meyer, Hartwig Conrads, Brigitte Dirks, Johann Ennen, Günter Peters und Paul Rickels.     WZ-FOTO:    Knothe

Bürgermeisterin Karin Emmelmann (rechts), ihr Vertreter im Amt Hans-Werner Arian (von links) und der stellvertretende Bürgermeister Artur Engelbecht verabschiedeten die Ratsmitglieder Lotte Fischer, Johann Fabricius, Inge Meyer, Hartwig Conrads, Brigitte Dirks, Johann Ennen, Günter Peters und Paul Rickels. WZ-FOTO: Knothe

Friedeburg/fr - „Die Gemeinde ist die Grundlage des demokratischen Staates“, betonte Friedeburgs Bürgermeisterin Karin Emmelmann bei der Verabschiedung der Politiker, die nach dieser Legislaturperiode aus dem Gemeinderat ausscheiden.

 

Sie seien als gewählte Vertreter der Bürgerschaft da gewesen, um Probleme zu lösen und eine lebens- und liebenswerte Gemeinde zu schaffen.

„Und zwar unabhängig von eigennützigen Interessen, unbeeinflusst von Neid und Missgunst, offen, ehrlich, demokratisch, kritisch und mit Respekt - auch vor anderen Meinungen und Haltungen“, so Emmelmann.

 

In der vergangenen Legislaturperiode habe man viel erreicht. Die Gestaltung der Friedeburger Mitte, die Ganztagskrippe oder die Bedarfsgerechten Öffnungszeiten der Kindergärten sind nur einige der Beispiele, die Emmelmann nannte. „Und es gibt noch viel zu tun“, betonte sie. Die Einführung der Ganztagsgrundschulen, die Dorferneuerung oder der demografische Wandel seien nur einige Beispiele.

 

Dies werden 13 Mitglieder des aktuellen Rates aber nicht mehr mitgestalten. Sie scheiden am 31. Oktober aus. Verabschiedet wurde: Johann Ennen (Horsten), Günter Peters (Wiesede), Paul Rickels (Friedeburg), Hartwig Conrads (Etzel), Hans-Otto Rasche (Friedeburg), Brigitte Dirks (Upschört), Inge Meyer (Horsten), Dagmar Janssen (Wiesedermeer), Achim Ackermann (Friedeburg), Harald Dirks (Wiesede), Johann Fabricius (Wiesedermeer), Lotte Fischer (Marx) und Ingo Renken (Friedeburg).