Wilhelmshaven

07.06.2019


Chinesisches Logistikzentrum soll am JadeWeserPort entstehen


Auf einer 20 Hektar großen Fläche im Norden des Güterverkehrszentrums soll ein Logistikzentrum für Waren aus China entstehen. Eine entsprechende Erklärung wurde jetzt unterschrieben.


Li Xiangyang, General Manager von China Logistics und Andreas Bullwinkel , Geschäftsführer der JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG, bei der Unterzeichnung der Erklärung. Foto: JadeWeserPort-Marketing Gesellschaft.

Wilhelmshaven/sun - Im Norden des Güterverkehrszentrums am JadeWeserPort soll ein neues Logistikzentrum für den Umschlag chinesischer Waren entstehen.  Dies gab die JadeWeserPort-Marketinggesellschaft am Freitagabend bekannt. Eine entsprechende Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) wurde am Freitag bei der "transport logistic"-Messe in München von Li Xiangyang, General Manager der China Logistics Co.

, Ltd. (CL), Andreas Bullwinkel, Geschäftsführer der Container Terminal Wilhelmshaven JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG und Herrn Tong Laiming, Vizepräsident der Chengtong Group, unterzeichnet. Das "China Logistics-Wilhelmshaven Hub" soll auf einer 20 Hektar großen Fläche entstehen.

China Logistics hat seinen Hauptsitz in Peking und ist eines der größten chinesischen Logistikunternemen. Es betreibt 58 Logistikzentren mit insgesamt rund 8 Millionen Quadratmeter Fläche. Die Geschäftsfelder erstrecken sich auf Gütertransporte über Straßen, Schienen und Wasserwege, sowie Dienstleistungen wie Frachtbeförderung, Lagerhaltung und Distribution.