Wilhelmshaven

16.09.2013


Börsenspiel: Schüler erspielten 9,2 Prozent Rendite


Inklusive der Dividenden blieb am Ende ein Wertzuwachs von 460 Euro für die Abiturfeier.


Gut schnitt das Börsenspiel-Team des Neuen Gymnasiums ab. Unser Bild zeigt (von links) Volksbank Jugendberater Jörck Bleckwehl, Julia Knaack, Lars Harm, Betreuerin Sonja Heykes, Lucas Saru und Vermögensberater Jürgen ten Bosch.      WZ-FOTO:    Lübbe

Gut schnitt das Börsenspiel-Team des Neuen Gymnasiums ab. Unser Bild zeigt (von links) Volksbank Jugendberater Jörck Bleckwehl, Julia Knaack, Lars Harm, Betreuerin Sonja Heykes, Lucas Saru und Vermögensberater Jürgen ten Bosch. WZ-FOTO: Lübbe

 

Wilhelmshaven/lr - Sechs Monate verfolgten die Schüler des Neuen Gymnasiums im Rahmen des Volksbank-Börsenspiels das Börsengeschehen und investierten 10 000 Euro in Aktien.

Die Schüler entschlossen sich für die Kaufen- und Haltestrategie.

Nun kam es zur Preisübergabe. Jost Bleckwehl (Auszubildender der Volksbank Wilhelmshaven) übernahm die Begrüßung und ließ das halbe Jahr noch einmal Revue passieren.

Die Schüler investierten die 10 000 Euro zu gleichen Teilen in Siemens, Adidas, Bayer und Linde. „Die Gruppe hat sich nicht verzockt“ und so blieben inklusive der Dividenden am Ende der Investitionsphase mit realem Geld ein Wertzuwachs von immerhin 460 Euro für die Abiturfeier.