Top-Thema

26.05.2017


Beste Noten für Südstrand und Banter See


Bei den Badegewässern in Wilhelmshaven und Friesland gibt es keine Beanstandungen. Die Europäische Umweltagentur vergibt drei Sterne.


Schwimmer können sich in die Badegewässer in Wilhelmshaven problemlos hineinwagen. WZ-Foto: Bilddienst

Schwimmer können sich in die Badegewässer in Wilhelmshaven problemlos hineinwagen. WZ-Foto: Bilddienst

Wilhelmshaven/Friesland/ga - Das Baden an den Stränden und Badestellen in Wilhelmshaven und im Jeverland ist ein uneingeschränktes Vergnügen. Auf jeden Fall hat die Europäische Umweltagentur dem Wasser durchweg „ausgezeichnete Qualität“ bescheinigt.

Um die Qualität von Badegewässern zu bestimmen, werden gemäß der Badegewässerrichtlinie neben der Belastung durch Algen auch zwei mikrobiologische Parameter herangezogen: das Vorkommen von Escherichia-Coli-Bakterien und von Darm-Enterokokken.

In Wilhelmshaven wurde die Badewasserqualität am Südstrand und am Freibad Klein Wangerooge (Banter See) bewertet. Die EU vergab für beide Badestellen drei Sterne („ausgezeichnete Qualität“). Am Südstrand lag die Belastung mit E.-Coli-Bakterien an zwei Messtagen in diesem Jahr an oder unter der Messbarkeitsgrenze. Im Banter See wurden dieses Jahr zudem noch keine Blaualgen identifiziert.