Wilhelmshaven

27.09.2018


"Schleswig-Holstein" wieder unterwegs


Nach einem Schwelbrand an Bord musste die Fregatte unerwartet in Kiel festmachen.


Die „Schleswig-Holstein“ in See. Archivbild: Marine

Die "Schleswig-Holstein" in See. Archivbild: Marine

 

Wilhelmshaven/Kiel/hl/ - Die Fregatte „Schleswig-Holstein“ (Spitzname „Sophie X“ - nach dem Rufzeichen des Vorgängerschiffes in der Kaiserlichen Marine) ist wieder auf See. Nach einem Schwelbrand an Bord musste sie am 17. September, früher als geplant, in Kiel festmachen.

Dort wurden die geringen Schäden repariert und Reinigungsarbeiten vorgenommen.

Das Schiff ist für eine Prüfung seines neuen Einsatzsystems („Sabrina 21“) vor der deutschen Ostseeküste unterwegs. Laut „Kieler Nachrichten“ hat die Fregatte am Montag im Munitionsdepot Jägersberg bei Laboe Flugkörper des Typs RAM übernommen.