Wilhelmshaven

06.09.2017


Marinemuseum will expandieren


Das Marinemuseum erfreut sich steigender Besucherzahlen - und möchte größer werden. Vor dem Erweiterungsbau will die Stadt nun einen Bebauungsplan für das Gelände aufstellen.


Blick auf das Gelände des Deutschen Marinemuseums am Südstrand.    Foto:    DMM

Blick auf das Gelände des Deutschen Marinemuseums am Südstrand. Foto: DMM

 

Von Michael Halama

Wilhelmshaven - Die Stiftung Deutsches Marinemuseum plant wegen zunehmender Besucherzahlen eine bauliche Erweiterung des Museums am Südstrand. Dazu soll in naher Zukunft ein Wassergrundstück entweder aufgeschüttet oder ein Neubau auf Pfählen errichtet werden.

Bislang liegt das Museumsgelände nicht im Geltungsbereich eines Bebauungsplans. Deshalb möchte die Verwaltung nun den Bebauungsplan Nr. 151 aufstellen. Damit soll sowohl den aktuellen Erweiterungsabsichten des Museums als auch künftigen Entwicklungen Rechnung getragen werden, heißt es in einer Beschlussvorlage des Fachbereichs Stadtplanung und Stadterneuerung an den Rat der Stadt Wilhelmshaven.

Am 12. September wird sich zunächst der Ausschuss für Planen und Bauen des Rates der Stadt Wilhelmshaven, anschließend am 18. der Verwaltungsausschuss und dann der Rat am 20. September mit der Vorlage auseinandersetzen und abstimmen.