Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven "atmet Marine" und ist schon lange der größte deutsche Marinestandort. Künftig wird Wilhelmshaven mit über 8500 Dienstposten der größte Bundeswehrstandort sein. In der Jadestadt sind die Einsatzflottille 2 mit ihren Schiffen, das neue Marineunterstützungskommando (MUKdo) (Hauptsitz derzeit in Roffhausen), aber auch das Logistikzentrum der Bundeswehr, welches der Streitkräftebasis unterstellt ist, beheimatet. Als große zivile Dienststelle findet sich das Marinearsenal im Herzen der Stadt - wo einst die Kriegsmarinewerft die Keimzelle der Stadt bildete.

24.11.2017

Die Besatzung hat laut Verteidigungsministerium zwei Schlauchboote geortet. Unter den Geretteten seien mehr als 50 Kinder.» mehr...


Der Marineball 1967 wurde im Gorch-Fock-Haus gefeiert. Pelz und Zigarette gehörten seinerzeit dazu. Von den ersten beiden Bällen fanden sich im Archiv keine Aufnahmen - weder beim WZ-Bilddienst noch bei der Marine. Foto: WZ-Bilddienst

Vor 50 Jahren fand der erste Ball der Bundesmarine in Wilhelmshaven statt. Das Jubiläums-Ballheft mit 140 Seiten blickt zurück auf fünf Jahrzehnte Festgeschichte.» mehr...


Die Fregatte „Lübeck“ machte gestern Vormittag nach ihrem dreimonatigen Einsatz im Mittelmeer bei nieseligem Regenwetter wieder in Wilhelmshaven fest.    WZ-Foto:    Lübbe

Mehr als 700 Stunden Patrouille liegen hinter der gut 200-köpfigen Besatzung. Hauptauftrag der Fregatte "Lübeck" war die Seeraumüberwachung.» mehr...


Die Bundeswehr baut den Marinestützpunkt  Wilhelsmshaven  systematisch aus. Im Zuge der Westerweiterung entstehen auch moderne Unterkunftsgebäude für Soldaten.      Foto: Siefken

06.11.2017

Oberbürgermeister Andreas Wagner sagt Unterstützung der Stadt bei der Planung zu.» mehr...


WZ-Foto: Bilddienst

03.11.2017

87 Männer, 16 Frauen und 21 Kinder waren 42 Seemeilen vor der libyschen Küste in einem Schlauchboot unterwegs.» mehr...


Treffer 21 bis 25 von 436
<< 3 4 5 6 7 >>