Wilhelmshaven "atmet Marine" und ist schon lange der größte deutsche Marinestandort. Künftig wird Wilhelmshaven mit über 8500 Dienstposten der größte Bundeswehrstandort sein. In der Jadestadt sind die Einsatzflottille 2 mit ihren Schiffen, das neue Marineunterstützungskommando (MUKdo) (Hauptsitz derzeit in Roffhausen), aber auch das Logistikzentrum der Bundeswehr, welches der Streitkräftebasis unterstellt ist, beheimatet. Als große zivile Dienststelle findet sich das Marinearsenal im Herzen der Stadt - wo einst die Kriegsmarinewerft die Keimzelle der Stadt bildete.

Die „Schleswig-Holstein“ in See. Archivbild: Marine

20.09.2018

Die Fregatte "Schleswig-Holstein" musste außerplanmäßig in Kiel festmachen.» mehr...


17.09.2018

Bevor es in den Mittelmeereinsatz geht, steht erst noch ein Ausbildungstörn in der Deutschen Bucht an.» mehr...


12.09.2018

Die Fregatte wird ihren Heimathafen Wilhelmshaven am Montag, 17. September, verlassen, um im Mittelmeer gegen Schleusernetzwerke vorzugehen.» mehr...


Kommandowechsel auf der „Augsburg“ vollzogen: Der alte „Alte“ Marco Taedcke (l.) gratuliert dem neuen „Alten“ Mathias Rix . Kommandeur Dirk Jacobus (Mitte) hatte Rix zuvor persönlich den Kommandanten-Stern angesteckt.  WZ-Foto:    Lübbe

Drei Kommandowechsel gibt es diesen Monat in der Einsatzflottille 2. Zum Auftakt verabschiedete sich am Montag Fregattenkapitän Marco Taedcke von der "Augsburg".» mehr...


Die Soldaten sahen Boote voller Flüchtlinge auf dem Meer, nahmen sie aber nicht an Bord. Warum es sich um einen hoch politischen Einsatz handelte, erklärt Kommandant Brüggemeier.» mehr...


Treffer 11 bis 15 von 478
<< 1 2 3 4 5 >>