Wilhelmshaven "atmet Marine" und ist schon lange der größte deutsche Marinestandort. Künftig wird Wilhelmshaven mit über 8500 Dienstposten der größte Bundeswehrstandort sein. In der Jadestadt sind die Einsatzflottille 2 mit ihren Schiffen, das neue Marineunterstützungskommando (MUKdo) (Hauptsitz derzeit in Roffhausen), aber auch das Logistikzentrum der Bundeswehr, welches der Streitkräftebasis unterstellt ist, beheimatet. Als große zivile Dienststelle findet sich das Marinearsenal im Herzen der Stadt - wo einst die Kriegsmarinewerft die Keimzelle der Stadt bildete.

21.06.2019

Der Rumpf des Traditionsschiffes wurde in der Bredo-Werft ausgedockt. Über den weiteren Fortgang der Arbeiten muss die Marine entscheiden.» mehr...


Vor der „Baden-Württemberg“ (v.li.): Kapitän zur See Dirk Jacobus, Fregattenkapitän Markus Venker, Vizeadmiral Andreas Krause (Inspekteur Marine), Ursula von der Leyen , Gerlinde Kretschmann, Vizeadmiral Joachim Rühle (Stellv. Generalinspekteur der Bundeswehr), Vizeadmiral Rainer Brinkmann (Stellv. Insp. und Befehlshaber   Flotte und Unterstützungskräfte) sowie Flottillenadmiral Ralf Kuchler (Kommandeur Einsatzflottille 2).    WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens

Alle Beteiligten sind stolz auf das Erreichte - trotz jahrelanger Verzögerungen bei diesem Beschaffungsvorhaben. Die Marine muss Schiff und Besatzungen nun rasch zur Einsatzreife bringen.» mehr...


18.06.2019

Beim Versuch, ein Arbeitsboot auszusetzen, brachen Haltevorrichtungen. Das Boot stürzte ins Wasser.» mehr...


Die Fregatte „Baden-Württemberg“, Typschiff der Fregatten-Klasse F 125, vergangene Woche in der Deutschen Bucht.    Foto: Jacobus

Die neuen Fregatten sich auf Intensivnutzung und das Mehrbesatzungskonzept ausgelegt. Es kann rund 24 Monate im Einsatz bleiben.» mehr...


11.06.2019

Es ist die erste von insgesamt vier Fregatten der Klasse F125. Das hochmoderne Schiff wird am Montag feierlich der Flotte übergeben.» mehr...


Treffer 1 bis 5 von 516
1 2 3 4 5 >>