Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

05.11.2015


Reederei-Riese Maersk streicht 4000 Stellen


Angesichts geringer Frachtraten will der dänische Containerriese A.P. Møller-Maersk rund 4000 Stellen streichen.


WZ-Foto: Lübbe

Kopenhagen/Wilhelmshaven/dpa/wz - Angesichts geringer Frachtraten will der dänische Containerriese A.P. Møller-Maersk bis Ende 2017 rund 4000 Stellen streichen. Sowohl die kurz- als auch die langfristigen Aussichten für die Schifffahrt hätten das Unternehmen veranlasst, die Sparschraube anzuziehen, hieß es gestern aus Kopenhagen.

„Wir wollen die Organisation kleiner und einfacher machen“, sagte Søren Skou, Chef der Container-Sparte der Maersk-Gruppe. Bei den Kosten für Vertrieb und Verwaltung will Maersk im kommenden Jahr 250 Millionen US-Dollar sparen.

Die Containerschifffahrt, in der bei Maersk rund 23 000 Menschen beschäftigt sind, ist das größte Standbein des Konzerns mit rund 89 000 Mitarbeitern. A.P. Møller-Maersk ist Mitgesellschafter der Eurogate Container Terminal Wilhelmshaven GmbH & Co. KG. Ob der Sparkurs von Maersk Auswirkungen auf den Standort Wilhelmshaven haben wird, ist unbekannt.