Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

05.09.2016


Perspektiven „Hafen 2020“ vorgelegt


Das Perspektivpapier der Landesregierung ist die neue Leitlinie für die Hafenentwicklung. Das Ziel: Die niedersächsischen Seehäfen sollen künftig noch wettbewerbsfähiger werden.


Von Michael Halama

Brake/Wilhelmshaven - Das Land Niedersachsen will gemeinsam mit der Wirtschaft die Standort- und Wettbewerbsvorteile der Seehäfen weiter ausbauen - gerade mit Blick auf die Konkurrenz in Europa. Als Leitlinie auf diesem Weg für die nächsten Jahre versteht Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) das Perspektivpapier „Hafen Niedersachsen 2020“. Beim Niedersächsischen Hafentag in Brake wurde es gestern der Öffentlichkeit präsentiert. Es sei in regem Dialog mit der Wirtschaft entstanden - nach teilweise schwierigen Verhandlungen wir aus deren Reihen zu hören war.

Der größte niedersächsische Hafenstandort Wilhelmshaven war hier mit einer starken Delegation vertreten, dazu Abgeordnete aus Bund und Land, unter ihnen MdB Hans-Werner Kammer (CDU) und MdL Holger Ansmann (SPD). Bis 2020 stellt das Land 194 Millionen Euro für den Betrieb und die Erweiterung der landeseigenen Häfen zur Verfügung, sagte Lies. „Damit schaffen wir zum einen Verlässlichkeit für die Hafenwirtschaft, zum anderen ziehen wir so private Investitionen nach.“ Der Braker Unternehmer Jan Müller sagte in diesem Zusammenhang: Jedem Euro, den die öffentliche Hand in Hafeninfrastruktur investiere, folge die Wirtschaft mit einem Euro für Suprastruktur.






Diese Seite bookmarken bei...
bookmark at facebook.combookmark at studiVZpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at google.combookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at digg.combookmark at yahoo.com