Wilhelmshaven

18.01.2019


"Ocean Alliance" geht in Runde drei


Die Reedereien verlängern vorzeitig ihre Zusammenarbeit bis ins Jahr 2027.


Foto: WZ

Foto: WZ

 

Wilhelmshaven/HL - Der Container Terminal Wilhelmshaven (CTW) wird ab April weiterhin im Fernost-Dienst „Loop 1“ (LL1) von großen Containerschiffen der „Ocean Alliance“ angelaufen. Das geht aus der jetzt veröffentlichten Planung der Reederei-Allianz von CMA CGM, Cosco, Evergreen und OOCL hervor, über das aktuell das Branchenmagazin „Hansa“ berichtet.

Demnach startet die „Ocean Alliance“ im April mit „Day 3“ in ihr drittes Jahr, verlängerte vorzeitig die Zusammenarbeit bis zum Jahr 2027 und kündigte gleichzeitig Veränderungen an.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Freitag, 18. Januar 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.