Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Friesland

02.01.2018


Das Unheil kam mitten in der Nacht


Alleine im Jeverland ertranken durch die Weihnachtsflut über 1700 Menschen. Mit Filmen, Musik und Gebeten wurde in der St.-Florian-Kirche daran erinnert.


Doris Wolken (von links), Wilfried Fürlus, Philipp Ehmann und Fredo Eilts gestalteten die Gedenkveranstaltung zur Weihnachtsflut 1717 in der St. Florian-Kirche in Sillenstede.      WZ-Foto:    Lübbe

Doris Wolken (von links), Wilfried Fürlus, Philipp Ehmann und Fredo Eilts gestalteten die Gedenkveranstaltung zur Weihnachtsflut 1717 in der St. Florian-Kirche in Sillenstede. WZ-Foto: Lübbe

 

Von Wolfgang A. Niemann

Sillenstede - Dem Gedenken der verheerenden Weihnachtsflut von 1717 widmete sich am Freitagabend eine Veranstaltung in der St. Florian-Kirche zu Sillenstede. Zur Einstimmung der zahlreich erschienenen Besucher führte Wilfried Fürlus mehrere alte Filme zum Thema „Sturmfluten“ und „Gezeiten“ vor.

Dann leitete Markus Prieser auf der Johann-Adam-Berner-Orgel mit Johann Sebastian Bachs „Fantasie a-moll“ das eigentliche Gedenken ein. Dazu schilderte Diakon Fredo Eilts neben einem symbolischen Hilfsdeich aus Sandsäcken zunächst einen rekonstruierten Wetterbericht vom 24. Dezember 1717. Der sprach zwar von Polarluft, starkem Wind und frostigen Temperaturen, doch dieser ungemütliche Sturm kam zum Glück aus Südwest.

Nach vorübergehender Windstille lief das nordatlantische Orkantief dann jedoch in der Nacht auf den 1. Weihnachtstag mit einer mächtigen Kaltfront nicht nur mächtig auf, es drehte zudem auf Nordwest.

Die Menschen an der Küste wurden etwa um 2 Uhr nachts von den Wassermassen überrollt. Da auf Grund des stark abnehmenden Mondes und der bisher vorherrschenden Windrichtung niemand mit der Möglichkeit einer Springflut gerechnet hatte, gab es nicht einmal Alarm durch Glockengeläut.

 

 


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 02.01.2018
Kurzbeschreibung:

Kreishandwerkerschaft Jade zieht positive Jahresbilanz +++ Zigarettenautomaten in Heppens mit Böllern aufgesprengt +++ Neujahrsschwimmen am Wangermeer zog zahlreiche Zuschauer an
Seitenzahl: 28
PDF Größe: 0,0 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,70 €