Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Anzeige

11.07.2018


Inspirationen aus der Wüste: Schmuck von Annamaria Cammilli aus Florenz


Die Vielfalt der Goldfarbtöne unterstreicht die mannigfaltigen Formen der Schmuckstücke von Cammilli. „Dune“ heißt die Schmucklinie der Künstlerin, die bei Juwelier Stettin in Wilhelmshaven angeboten wird.


Die Bewegungen des Wassers interpretiert Cammilli als abstrakte Darstellungen fließender Formen. Der Himmel wird in Halbedelsteinen lebhafter Farben eingefangen. Von der Erde/Wüste inspirierte Schmuckstücke geben die Struktur von Dünen wieder. WZ-FOTO: Gabriel-Jürgens

Die Bewegungen des Wassers interpretiert Cammilli als abstrakte Darstellungen fließender Formen. Der Himmel wird in Halbedelsteinen lebhafter Farben eingefangen. Von der Erde/Wüste inspirierte Schmuckstücke geben die Struktur von Dünen wieder. WZ-FOTO: Gabriel-Jürgens

Carolin v. Nordeck

Wilhelmshaven. Es scheint ganz einfach: die Natur liefert die Inspiration für ein unverkennbares Designkonzept. Die bekannteste Schmucklinie ist Dune, die sich im Design an Wüstendünen orientiert. Abstrakte und zugleich feine Formen und Linien lassen Schmuckstücke entstehen, die jeden Tag getragen werden können.

Die besonders bearbeitete Oberfläche fördert ein vielfältiges Erscheinungsbild des Schmuckstückes, das dadurch Lebendigkeit ausstrahlt. „Dune“ klingt wie Musik, ist aber Schmuck der italienischen Künstlerin Annamaria Cammilli. Cammilli lebt und arbeitet in Florenz. Wo Schönheit und erlesene Handwerkskunst zu Hause sind, haben Goldschmiedemeister ein Verfahren zur Oberflächenbearbeitung entwickelt, das den Formen durch ganz besondere Matt-Glanz-Kontraste raffinierte Tiefe verleiht.

Nach langjähriger Forschungs- und Versuchstätigkeit ist es dabei gelungen, einen weiteren entscheidenden Fortschritt zu erzielen, nämlich das Matt-Finish vor jeder Abnutzung zu schützen, die mit der normalen Verwendung des Schmuckstücks einhergeht. Die Schönheit und Vielfalt der Kollektionen des Hauses wird durch eine üppige Farbtonpalette betont: Diese umfasst sechs wunderschöne Goldfarbtöne.

Seit über 30 Jahren widmet sich Annamaria Cammilli ihrer ganzen Leidenschaft – der Schmuckkreation. Die Anfänge bildeten detailgetreuen Darstellungen von Blüten als Schmuckstücke. Daraus entwickelten sich nach und nach gefühlvolle Formen, die zu eigenständigen Kollektionen heranwuchsen.

Als kreatives Konzept und Grundlage sieht Cammilli die vier Elemente der Natur: Flora, Wasser, Himmel und Erde. Die Flora findet sich in den weichen Formen von Blüten und Blättern wieder, aus denen die Designerin Ringe, Colliers und Ohrschmuck schafft. Die Bewegungen des Wassers interpretiert Cammilli als abstrakte Darstellungen fließender Formen. Der Himmel wird in Halbedelsteinen lebhafter Farben eingefangen. Von der Erde/Wüste inspirierte Schmuckstücke geben die Struktur von Dünen wieder, die sanften Wölbungen des Sandes und der felsigen Hänge, die im Laufe der Zeit von den Winden abgeschliffen wurden. Dieser Schmuck ist ein Ereignis, ein kleines Schauspiel, das sich sonst nur in der Natur ereignet.