Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

16.04.2018


Spielfreudiges Orchester bringt rappelvollen Saal zum Kochen


Ehemalige des Marinemusikkorps Nordsee spielten in voller Besetzung im Saal des Gorch-Fock-Hauses.


Das 50-köpfige Orchester mit Ehemaligen des Marinemusikkorps? Nordsee spielte, als probe  diese Besetzung regelmäßig. Hier dirigiert Lutz Bammler (Mitte)  Foto:    Masch

Das 50-köpfige Orchester mit Ehemaligen des Marinemusikkorps Nordsee spielte im Gorch-Fock-Haus. Hier dirigiert Lutz Bammler (Mitte). Foto: Masch

 

Von Michael Halama
Wilhelmshaven - Bei „Kameraden auf See“ hielt es niemanden mehr auf den Sitzen: Abwechselnd dirigierten dabei die ehemaligen Musikkorps-Leiter Wolfgang Helm und Lutz Bammler bestens gelaunt die Musiker. Unglaublich, mit welcher Freude, Professionalität und Leidenschaft die Männer und Frauen gemeinsam aufspielten.

Mit einem Konzert der Extraklasse haben viele Ehemalige des Marinemusikkorps? Nordsee und ein überschwänglich begeistertes Publikum im rappelvollen Saal des Gorch-Fock-Hauses einen eindringlichen Appell an alle Verantwortlichen geschickt: Es muss wieder ein Musikkorps geben in Deutschlands größtem Marine- und Bundeswehrstandort!

Rund 500 Unterschriften sammelte Peter Hartmann vom vierköpfigen Organisationsteam für eine entsprechende Petition. Die bringt er nun zusammen mit einem Schreiben an Vizeadmiral Rainer Brinkmann im Marinekommando und an Oberst Christoph Lieder, Leiter des Zentrums für Militärmusik in Bonn, auf den Weg.

Zum sechsten Mal trafen sich die ehemaligen Marinemusiker zum Austausch. Mehr als 100 Teilnehmer verzeichnete das Organisationsteam, dem neben Hartmann noch Gerhard Glenewinkel, Heinrich Schmidt und Gerhard Dieckröger angehören. Das Treffen der ehemaligen Marinemusiker ist inzwischen zur festen Größe geworden.