09.10.2019


So soll die Küstenbahn besser werden


Ein Begegnungsgleis für Wittmund und ein besseres Angebot: Was der Nahverkehrsplan des Kreises Wittmund für die Zukunft vorschlägt.


Bekommt die NordWestBahn in Wittmund  am Bahnhof ein zweites Gleis, damit die Qualität der Verbindung Sande-Esens steigt? Dies fordert zumindest die Mehrheitsgruppe im Wittmunder Kreistag.     WZ-Foto:    Lübbe

Bekommt die NordWestBahn in Wittmund am Bahnhof ein zweites Gleis, damit die Qualität der Verbindung Sande-Esens steigt? Dies fordert zumindest die Mehrheitsgruppe im Wittmunder Kreistag. WZ-Foto: Lübbe

 

Von Malte Kirchner

Wittmund/Friesland - Die Mehrheitsgruppe von SPD, Grünen, Linken und BfB im Wittmunder Kreistag will die Bahnstrecke Sande-Esens in Wittmund baulich verbessern. Die Politiker haben dazu vorgeschlagen, im Wittmunder Bahnhof ein zweites Gleis zu errichten.

Auf diese Weise könnten sich Züge der NordWestBahn begegnen und der Fahrplan werde flexibler.

Aktuell ist es auf der Strecke der Ostfriesischen Küstenbahn so, dass es nur am Bahnhof Schortens-Heidmühle ein zweites Gleis gibt, wo sich entgegenkommende Züge begegnen können. Zwischen Esens und Schortens sowie zwischen Schortens und dem Bahnhof Sande ist die Strecke eingleisig. Das heißt, dass sich im gesamten Abschnitt zwischen Schortens und Esens jeweils nur ein Zug befinden kann, da auch am Endhalt in Esens keine Ausweich- oder Abstellmöglichkeit besteht.

So wie in Friesland beschäftigt sich auch die Wittmunder Kreispolitik aktuell mit der Aufstellung eines Nahverkehrsplans, der vor allem die Weiterentwicklung der Busbeförderung im Fokus hat. Mit der Neuordnung des Landes, was die Organisation des Nahverkehrs betrifft, müssen die Landkreise alle fünf Jahre einen Plan vorlegen, der neben dem Status Quo auch Aussagen zur künftigen Gestaltung trifft. In Wittmund soll der Plan von 2020 bis 2024 gelten.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der „Wilhelmshavener Zeitung“ von Mittwoch, 9. Oktober 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.