10.08.2018


So kommen Erstklässler sicher zur Schule


Zum Schulanfang bittet die Polizei alle Verkehrsteilnehmer um besondere Vorsicht. Eltern sollen mit ihren Kindern den Schulweg und das richtige Verhalten trainieren.


Kleine Füße werden mit gelber Farbe an ausgewählten Stellen im Verlauf des Schulwegs auf dem Gehweg angebracht. Sie sollen für mehr Sicherheit sorgen.      Foto:     Wolter/Polizei

Kleine Füße werden mit gelber Farbe an ausgewählten Stellen im Verlauf des Schulwegs auf dem Gehweg angebracht. Sie sollen für mehr Sicherheit sorgen. Foto: Wolter/Polizei

Von Stephan Giesers

Wilhelmshaven/Friesland - Schulanfang - für Kinder ist der morgige Samstag ein großer Tag. Und eine große Herausforderung - müssen die Erstklässler doch erstmals ihren Schulweg antreten. Die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland hat deshalb in diesen Tagen ein besonderes Auge auf die Verkehrssicherheit.

„Die Kleinen werden sich in ihrem neuen Lebensabschnitt vielen neuen Herausforderungen stellen müssen, wozu auch der öffentliche Straßenverkehr und damit auch viele verschiedene Verkehrssituationen zählen“, sagt PI-Sprecherin Andrea Papenroth. Sie weist darauf hin, dass Schulanfänger Verkehrsanfänger und in der realen Verkehrssituation oftmals überfordert sind. Seit Jahren organisieren die zuständigen Behörden, Verbände, Medien, Schulträger und Eltern gemeinsame Aktionen, um den Schulweg sicherer zu machen. Fortgesetzt werden wieder das als langfristige Kampagne konzipierte Projekt „Kleine Füße“ sowie der bisherigen Bausteine „Schulwegplan“ und „Bus auf Füßen“ fort.

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" vom Freitag, 10. August. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper