14.09.2018


Seniorinnen von zwei Frauen bedrängt und ausgeraubt


Betroffen sind zwei alte Damen im Alter von 85 und 101 Jahren. Die Täterinnen gingen in den bekannten Fällen ähnlich vor.


WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

Wilhelmshaven/sun - Zwei Seniorinnen im Alter von 85 und 101 Jahren wurden am Donnerstag, 13. September, in ihren Wohnungen jeweils von zwei unbekannten Täterinnen bedrängt und ausgeraubt. Die Täterinnen gingen dabei laut Mitteilung der Polizei nahezu identisch vor. Es werde ein möglicher Tatzusammenhang geprüft. Die Ermittler bitten die Bevölkerung um Mithilfe.


Das 85-jährige Opfer beschreibt die Frauen wie folgt. Die erste Täterin ist weiblich, hat eine korpulente Statur, ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, 1,55 bis 1,58 Meter groß, hat dunkle Haare, dunkle Augen, trug eine graue Übergangsjacke und eine hellgraue Hose. Sie sprach gebrochen Deutsch und hatte eine grau-gemusterte Henkeltasche. 
Die zweite Täterin sei schlank, ebenfalls 35 bis 40 Jahre alt, etwa 1,57 Meter groß, trug dunkle lange Haare (länger als die erste Täterin), hatte dunkle Augen. die Kleidung wurde nicht näher beschrieben.
Auch die Personenbeschreibung zu der zweiten Tat stimmt damit überein. Die 101-Jährige gab zudem an, dass die Haare bei beiden Frauen hochgebunden waren. 

 

Gegen 11:54 Uhr rief eine 79-Jährige bei der Polizei an und teilte mit, dass ihre 85-jährige Nachbarin soeben in ihrer Wohnung in der Brahmsstraße von zwei Frauen bedrängt worden sei.

Das Opfer hatte das Mehrfamilienhaus erst gegen 11:20 Uhr betreten. Sie wollte in ihre Wohnung im ersten Obergeschoss des Hauses gelangen. In diesem Moment nutzte eine bislang unbekannte Frau die Gelegenheit um ins Gebäude zu gelangen und in die oberen Etagen zu gehen. 

Als die Seniorin ihre Wohnungstür öffnete, wurde sie von hinten in die Wohnung gedrängt. Die Täterin drängte die 85-Jährige in die Küche und forderte die Herausgabe eines Zettels und eines Stiftes. Dem Opfer gelang es, die Täterin zur Wohnungstür zurück zu bewegen und um Hilfe zu rufen.

Im Hausflur wartete eine Komplizin. Die Frauen ergriffen die Flucht.

 

Gegen 12:27 Uhr meldete sich die 101-Jährige bei der Polizei. Sie teilte mit, dass zwei Frauen in ihre Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Friederikenstraße gekommen seien und zwei Geldkassetten mit Geld und Schmuck erlangt hätten. 

Bereits aus dem Fenster habe sie gesehen, wie die Frauen das Haus beobachteten. Kurze Zeit später klingelten sie und gelangten in die Wohnung. Nachdem sie das Haus fluchtartig verließen, bemerkte die Seniorin das Fehlen der Kassetten.

 

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 04421/942-0 zu melden.