12.08.2019


Schleuse wird an vier Tagen voll gesperrt


Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt kündigt die Vollsperrung für den September an. Ein defektes Schleusentor wird kurzfristig ausgetauscht.


Foto: WZ-Bilddienst/Lübbe

Foto: WZ-Bilddienst/Lübbe

 

Von Michael Halama

Wilhelmshaven - Nun steht es fest: Von Montag, 9., bis Donnerstag, 12. September, wird die Wilhelmshavener Seeschleuse voll gesperrt. Das teilte das zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Weser-Jade-Nordsee am Montag offiziell mit.

Demnach wird wegen des Ausfalls von zwei Schützöffnungen in einem Schleusentor der Ostkammer das betroffene Tor kurzfristig außerplanmäßig ausgetauscht. Dazu ist das Tor außer Betrieb zu nehmen.

Der letzte Schleusengang erfolgt laut Mitteilung am Morgen des 9. September vor dem Morgenhochwasser. Sobald die Reparaturarbeiten abgeschlossen sind, werde der Schleusenbetrieb am Donnerstag, 12. September, um 18 Uhr wieder aufgenommen. Die Regatta des Wilhelmshavener Segelclubs und des Marinesegelclubs am 14. September können wie geplant stattfinden, ebenso der Wilhelmshaven Sailing Cup vom 27. bis 29. September, so das WSA.

 

 

Weitere Informationen lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Dienstag, 13. August 2019.